Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 32 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 315

Thema: ⫸ OP Countdown

17.12.2017
  1. #61
    Koryphäe Avatar von Daniga
    Alter
    39
    Beiträge
    5.943
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Das hört sich doch schonmal gut an !


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Hallo meine Lieben -erstmal nur ne kurze Nachricht, bin noch sehr müde. Aber ich bin wieder zu Hause *freu*...die OP ist gut verlaufen, jetzt erlerne ich essen/trinken neu. Brauchte heute morgen für einen Joghurtbecher 2 Stunden . Gleich noch etwas Babybrei und dann wieder in die Heia. Erzähle Euch mehr die nächsten Tage
    knuddel
    lg
    Kerstin

  3. #63
    Koryphäe Avatar von Daniga
    Alter
    39
    Beiträge
    5.943
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Schön, daß Du wieder da bist, erhol Dich gut !

  4. #64
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Super, dass soweit alles in Ordnung ist. Bin gespannt was du näheres berichten wirst.

  5. #65
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Am 3.5. war es soweit, um 12 Uhr sollte ich im Krankenhaus in Tønsberg sein. Als erstes sollte Blutabnahme und Registrierung meinereiner auf der Liste stehen. Da ich weiss, dass meine Arme in Sachen Blutabnahme eine ziemliche Herausforderung sein können, war ich schon eine Stunde früher da (die auch gebraucht wurde –inkl. Wartezeit). Da ich als stationärer Patient in Tønsberg neu war, musste ja auch meine Blutgruppe erfasst werden und da hat man dann als Sicherheitsroutine zwei Personen, die unabhängig das Blut abnehmen. Dann noch Namensschild ums Handgelenk und ich war fertig. Mein Mann konnte nicht länger warten, weil das Geld im Parkometer dem Ende entgegen ging. Also bin ich alleine in die 2 C Chirurgie-Gastro gedackelt und hab mich dort bei der Sekretärin gemeldet. Dann ging das weitere Warten los. Ich machte es mir halt in der Tagesstube/Kantine bei einer Tasse Tee gemütlich und guckte Fernsehen. Irgendwann tauchte dann eine Turnusärztin aus Südkorea auf, die eben die typischen Infos aufnahm, Herz und Lunge abhorchte, Blutdruck etc pp. Dann ging es wieder zurück zur Abteilung und nach geraumer Zeit tauchte eine Schwester auf. Die Standardfragen :Brille, Gebiss, sonst Probleme? Usw…und ich wurde gewogen. Dann kam ich auf mein Zimmer, das ich mit zwei weiteren Patientinnen teilte. Eine sollte genau vor mir operiert werden, eine nach mir.
    Über den Nachmittag hin ging es dann zum Röntgen der Lungen, die Narkoseärztin, eine Physiotherapeutin (ging um richtiges Atmen mit so einem Plastiktrötenteil nach der OP , um Schleim aus der Lunge zu lösen) und die Chirurgen kamen nach und nach auch vorbei.
    Und wir durften am Nachmittag und Abend sogar noch mal essen – was wir dann gleich ironisch in die „Henkersmahlzeiten“ umtauften.

    Am nächsten Morgen duschten wir, bekamen diese sexy Trombosestrümpfe und nen OP Kittel und es hiess warten. Meine Zimmerkollegin wurde abgeholt, ich war am lesen. Dann musste ich mehrere Paracetamol schlucken und eine Magensäuretablette und um 10 nach 10 wurde ich abgeholt. Es ging in die 4.Etage und dort – im Vorraum von den OP Sälen – wurden mir die Butterflyteile an die Hände/Arme gemacht. Auch da war ich eine Herausforderung. Oder wie die nette Tante es sagte : das nagt am Berufsstatus. …dann holte man mich inkl. Bett wieder ab und es ging in den OP Raum. Die OP ist im Stehen /Sitzen gewesen, daher wurde ich festgebunden, damit ich während der OP nicht flöten gehe. Ich weiss noch, wie zig Leute an mir rumprokelten mit Kabel hier, Stroppen da, dann hiess es „Du kriegst jetzt eine Betäubung und Dir wird schwindelig werden“…und dann gingen bei mir die Lichter aus. Ich erinnere mich nur noch daran, dass jemand zu mir sagte „wenn ich auf die linke Schulter tippe, kippst Du Dich links runter, da ist Dein Bett. Und dann wachte ich ein paar Stunden später in der Aufwachstation auf. Nachdem es sich bei mir nicht mehr drehte, wurde ich mit Hilfe von so nem Geh-Abstützteil und einer Schwester zum Klo geführt. Danach wieder ins Bett und kurze Zeit später durfte ich auf die Station. Dann schlief ich wieder, bis mir eine Schwester ein Telefon brachte, weil mein Mann im Krankenhaus angerufen hatte. Ich bat die Schwester mir dann gleich mal mein Handy aus dem Safe zu holen, damit ich „hurra ich lebe noch“ SMS kreuz und quer durch Europa schicken konnte.
    Kurze Zeit danach wurde mir etwas übel und ich musste mich wieder hinlegen. Bei den Routinekontrollen merkte man dann, dass der Sauerstoffgehalt im Blut bei mir nur 87 war, also bekam ich Nasenstöpsel mit Sauerstoff angeklemmt und die hatte ich auch die ganze Nacht drauf. Ich bekam noch einige SMS, war aber nur zu kurzen Meldungen in Stande, weil ich einfach die Augen nicht aufhalten konnte. Aber am nächsten Tag ging das schon viel besser. Ich bin mit 2 x 1 L Tropf durch die Gänge, hab das erste mal getrunken und sogar am Abend meine erste Suppe probiert. Am Donnerstag morgen brauchte ich für den ersten Joghurt zwei Stunden, aber es ging runter.
    Ich hab zwar Magenschmerzen durch die 5 OP Löcher und ich muss aufpassen, dass ich nicht zu schnell und das falsche (erstmal nur flüssig-suppig, danach gematscht, danach langsam wieder normal, aber halt viele Sachen, die ich nicht mehr vertrage) esse, aber es geht recht gut. Ich bin dabei mir ein Tagebuch aufzubauen, damit ich notiere, was ich gegessen/getrunken habe. Nicht als Diät (denn im ersten Monat soll ich mich erstmal an die neue Lebenssituation gewöhnen), sondern um sicher zu gehen ,dass ich genügend Flüssigkeit und Nahrung aufnehme. Bei einem Magen von ca 1 – 1 ½ dl ist die Aufnahme von ca 1,5 bis 2 l am Tag ein konstantes Trinken.

    Eine Freundin von mir, die in Deutschland bei einem grossen Kleiderdiscounter arbeitet, hat mich jedenfalls schon mal mit genügend Klamotten (besonders Hosen) in drei unterschiedlichen Grössen eingedeckt. Somit brauch ich mir in den nächsten Monaten um Klamottenkauf keine Sorgen zu machen. *freu*

    Da ich letztes Jahr ja Trombose hatte, muss ich erstmal wieder einen Monat lang jeden Tag spritzen und ich muss einen Monat lang spezielle Medikamente für die Magensäure nehmen.
    Sonst – für den Rest des Lebens – täglich Multivitamine, Kalsium, Eisen und alle 3 Monate eine B12 Depotspritze. Wenn alles gut verläuft – sagt die Chirurgin- bin ich in ca .4 Wochen die CPAP Maschine los. Das wäre natürlich super.

    Und – abhängig wie schnell die Gewichtsreduktion ist – werde ich mich auf einige OPs (Bauch, Busen, etc) in 2-3 Jahren einstellen müssen, um die überschüssige Haut loszuwerden. Aber das sind Sachen, die in der fernen Zukunft kommen, ich konzentriere mich jetzt erstmal auf mich selbst. Espen ist zu Hause und passt auf mich auf, kümmert sich um die Tiere etc, da ich erstmal nix schweres heben darf. Aber das wird alles.
    Mir geht es gut, den Umständen entsprechend und ich schaue positiv in die Zukunft.

    Knuddel
    Lg
    Kerstin Marthe

  6. #66
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Huhu Kerstin,

    das klingt echt spannend was du da schreibst. Super, dass alles so toll gelaufen ist und noch besser wäre es natürlich, wenn du die CPAP-Maschine dann demnächst nicht mehr brauchen wirst.

    Wie ist das eigentlich: bist du offiziell noch immer bei der Firma wo du vor 3 Jahren gearbeitet hast angestellt

    LG Eli

  7. #67
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Gestern hatte ich Dumping vom allerfeinsten, hab den Tag morgens und nachmittags/abends hauptsächlich in übergebender Haltung verbracht. Learning by doing.

    Also theoretisch hab ich nicht gekündigt und hatte erst kurz vor der OP ein Telefongespräch mit der neuen Personalchefin. Ich glaub nach drei Jahren wäre man dort nicht verpflichtet, mich wieder zurückzunehmen und ich hege im Moment auch kein Interesse, wieder dort anzufangen. Ich werde mir (bin noch bis Ende des Jahres unter Rehab) wohl zum Herbst hin (abhängig, wie es mir körperlich geht, jeder reagiert anders auf die OP) erstmal eine 60% Stelle suchen und dann mein Hobby nebenher als Firma registrieren (Behandlungen etc) Und dann schauen wir mal, wie es sich entwickelt.

    knuddel
    lg
    Kerstin

  8. #68
    Koryphäe Avatar von Daniga
    Alter
    39
    Beiträge
    5.943
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Ich habe jetzt nur kurz quer gelesen.
    Dein Bericht klingt echt interessant, das von gestern natürlich nicht so schön
    Aber es wird schon werden (blöder Satz ! )

    Gute Besserung

  9. #69
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    ach das wird schon. Gestern konnte ich jedenfalls eine Hosengrösse nach unten gehen *freu*

    lg
    Kerstin

  10. #70
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: OP Countdown

    Echt!!! Das ist ja toll. Habe immer mitgelesen und finde es total gut wie Du das machst...
    Wenn ich noch mehr schreibe klingt es platt, also sag ich nur: Weiter so!

    lg Anke

Seite 7 von 32 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rezepteübersicht /FKB 2 - Final Countdown: 23.08.
    Von Vela_Soderstrom im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 468
  2. Countdown läuft
    Von indra im Forum Urlaubsgrüße und Abwesenheit
    Antworten: 16
  3. Ballerinas Countdown UD 22.07.08 KIRCHENHEFT
    Von Ballerina im Forum "Meine Sachen" für die Hochzeit
    Antworten: 448
  4. Bellissima's Countdown - noch 27 Tage
    Von Bellissima im Forum Hochzeitstagebücher
    Antworten: 32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige