Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: ⫸ Nierenbeckenentzündung UD: 06.02.

12.12.2017
  1. #1
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ Nierenbeckenentzündung UD: 06.02.

    Hallo!

    Hatte das schon mal wer?

    Ich bin grad am Verzweifeln!
    Ich hab am Samstag vor 8 Tagen mal wieder einen Harnwegsinfekt bekommen.Sehr plötzlich,sehr heftig.Ich hatte solche Schmerzen im rechten Unterbauch,dass ich schon dachte es wäre der Blinddarm.
    Aber da ich öfter Harnwegsinfekte habe,habe ich immer solche Urin Tests im Haus zum nachgucken.Und der war auch wieder schön bunt.
    Ich hatte noch eine Schachtel AB zu Hause vom letzten Harnwegsinfekt den ich damals aber mit Homöopathie in den Griff bekommen habe.
    Aber da es so heftig war und dazu WE,hab ich es begonnen zu nehmen.
    War für 5 Tage.Die Bauchschmerzen wurden besser,dafür bekam ich letzten Donnerstag Fieber (knapp 39) und richtig starke Nierenschmerzen.
    Also war ich am Freitag morgen gleich bei meinem Hausarzt,dort Urin abgegeben,alles geschildert,dann hat er einen US gemacht.
    Er meinte es sei noch keine Nierenbeckenentzündung,nur ein heftiger Harnwegsinfekt nur die Blasenschleimhaut wäre sehr geschwollen und das müsste man in 2 Wochen nochmal mit nem US kontrollieren.
    Ich hab dann noch mal ein stärkeres AB für 5 Tage bekommen.

    Ich war mir bis dahin sicher dass das nur eine Nierenbeckenentzündung sein kann,da ich ja ziemlich häufig Harnwegsinfekte hab,aber noch nie mit hohem Fieber oder solchen Nierenschmerzen dass ich geweint hab.Und das hab!Ich wäre am liebsten ins KH gegangen,aber mein Mann konnte sich nicht freischaufeln und ich wusste nicht wohin dann mit Emily.

    Gestern hab ich nun die letzte Tablette genommen.Die Nierenschmerzen sind mittlerweile erträglich,Fieber hab ich auch nicht mehr,aber meine Blase tut so weh!Möglich dass sie einfach noch gereizt ist,aber vom allgemein Befinden fühl ich mich immer noch wie Matsch.
    Ich werd morgen Nachmittag nochmal zum Arzt gehen,kann leider nicht früher.

    Aber kann das noch normal sein?Dass es mir nach 10 Tagen AB immer noch nicht gut geht?

    Liebe Grüße,Jessi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Ich kenne mich leider nicht aus und wünsche dir gute Besserung, das hört sich echt schmerzhaft an.

    Trinkst du denn genug?

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Oh je... Hört sich verdammt unangenehm an... Ich wünsche dir, dass du bald wieder auf die Beine kommst...

    Zum Glück wurde ich bisher von so fiesen Dingen verschont, ich kann dir also nichts aus Erfahrung sagen, aber hier http://www.qualimedic.de/harnwegsinf...tzuendung.html steht, dass diese Entzündung gut und gerne 14 Tage dauern kann...

    Gute Besserung!

  4. #4
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    @Volkfrau: Ja,ich trinke gute 3 Liter am Tag.

    @Schneggerla: Danke für den Link,da schau ich mal rein.

    Und danke an Euch für die Besserungswünsche!

  5. #5
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Also wenn du eine richtige Nierenbeckenentzündung hast, dann erübrig sich die Frage, ob es eine ist oder nicht - zumindest, solange du noch laufen, stehen, sitzen oder liegen kannst .
    Ich hab zweimal eine gehabt und ich kann dir sagen, dass das die schlimmtsne Schmerzen waren, die ich je hatte.
    Es ging wirklich gar nichts mehr ohne Schmerzen und nichts, was ich selbst hätte tun können, hat geholfen.
    Beim ersten Mal bin ich nachts um 3.00 Uhr auf Borkum zum Notdienst gefahren worden, und ich lag/saß/irgendwasdazwischen auf der Rückbank des Autos und bin ohne Hilfes meines damaligen Freundes und des Arztes nicht alleine aus dem Auto rausgekommen (und hab trotzdem vor Schmerzen geheult wie ein Kind).
    Beim zweiten Mal musste mein Hausarzt einen von ihm so ungeliebten Hausbesuch machen, weil ich einfach nicht aufstehen konnte und meine Nachbarin am Telefon darauf bestanden hat, dass sie mich nicht in die Praxis bringen kann, sondern er herzukommen hat.
    Beide Male habe ich dann ein Antibiotikum, ein krampflösendes Medikament und Tramal-Tropfen bekommen und nach ein paar Stunden wurde es dann auch besser.

    Also, wie gesagt: eine Nierenbeckenentzündung ist wie Kinderkriegen - wenn's soweit ist, weißt du, dass es soweit ist .

    Gute Besserung aber natürlich trotzdem, ich hoffe, die Nierenbeckenentzündung bleibt dir erspart.

    LG,
    Petra

  6. #6
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Petra,ICH bin ja davon überzeugt dass es eine ist.
    Ich hatte nämlich auch noch nie solche Schmerzen und hab mich mit Ibu und Buscopan vollgepumpt,konnte kaum laufen,stehen,sitzen,liegen und hab nur noch geheult vor Schmerzen.ICH wollte ja sogar ins KH damit die mich an den Tropf hängen,nur damit das aufhört.Dabei hasse ich Krankenhäuser und mach nen riesen Bogen drum.
    Aber mein Arzt meinte ja nach dem US es sei keine.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Hm, da würde ich ja schon lieber im Krankenhaus (einen anderen Arzt wirds in eurem Dorf wahrscheinlich so wenig geben wie in unserem, oder?) eine zweite Meinung einholen, denn mit solchen Schmerzen ist nun wirklich nicht zu spaßen.

    Ach so: aber die Schmerzen bei einer Nierenbeckenentzündung sitzen überhaupt nicht in der Blasengegend, sondern (zumindest beide Male bei mir) im seitlichen Rücken.
    An der Blase hat mir nie etwas weh getan .

  8. #8
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Die Blase tut erst seit gestern weh. ;-)
    Die starken,jetzt abgeschwächten Schmerzen sitzen im Rücken.Beidseitig,rechts ein wenig ausgeprägter.

    Hier im Dorf gibt es gar keinen Arzt.Der ist im Nachbarort.Da gibt es zwar noch ne Praxis,aber das sind richtige Kurpfuscher.Da setz ich mich keine 2 Stunden rein,nur damit dann einer von denen vor mir steht und macht "hm,da weiss ich auch nicht weiter".
    Die Praxis hab ich schon durch.

    Ich geh dann morgen nochmal hin und mach Dampf!Wenn er dann nicht reagiert fahr ich ins nächste KH!

  9. #9
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Mit Blasenentzuendungen und den Folgen ist echt nicht zu spassen. Ich renn' ja jetzt seit 2 Jahren staendig mit so'nem Mist durch die Gegend. Zuletzt war's so schlimm, dass ich nicht mal mehr laufen konnte und da hatte ich "nur" eine ausgepraegte blutige Blasenentzuendung. Die Nierenschmerzen kamen dann erst hinzu als ich einen Tag auf der Arbeit war und so viel los war, dass ich an dem Tag vielleicht ein Glas Wasser getrunken hatte. Das war wie Wehenschmerz...herrlich.
    Ich bekam eine Woche lang Antibiotics und erst nach 2 wochen ging es mir allmaehlich besser. Die Schmerzen liessen nach ca. einer Woche allmaehlich nach, waren aber immer noch vorhanden. Richtig fit, war ich wirklich erst so nach 3 Wochen.

    Ich hab' zuhause immer eine Menge cranberrysaft stehen und auch extra cranberry-Pillen. Versuch' echt soviel zu trinken, wie's geht. Meine Eltern haben mir Nieren- und Blasentee geschickt, den ich auch literweise kippe, sobald ich merke, dass es wieder losgeht.

  10. #10
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Nierenbeckenentzündung

    Cranberry-Saft trink ich auch.Ich kann nur den Blasen und Nierentee nicht trinken,obwohl der sicher gut wäre,aber beim 2. Schluck würgts mich schon und der 3. käme dann mit den ersten beiden retour.
    Aber sonst trink ich richtig viel.
    Wäre ja zeitlich alles noch im Rahmen.Mal sehen was der Arzt morgen meint.

    Ich mach übrigens auch schon 1,5 Jahre mit dem Mist rum.In der Zeit hatte ich nun auch unzählige Harnwegsinfekte.

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige