Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ⫸ Myom (+Verhütung)

16.12.2017
  1. #1
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ Myom (+Verhütung)

    Ich war heute seit langem Mal wieder bei der FÄ. Dass ich ein Myom habe, wusste ich schon. Aber mir war nicht bewusst, dass es vermutlich meine starken Blutungen verursacht. In 2009 wurde es zum ersten Mal dokumentiert und wenn ich so zurückblicke, ja seit der ersten Schwangerschaft wurden diese stärker.

    Es wächst langsam, aber es wächst, folglich werden diese Blutungen nicht besser werden. UNd das ist schon belastend für mich.

    Da es mir aber davon abgesehen, keine Beschwerden beschert, ist es grds. noch nicht behandlungsbedürftig. Nun habe ich ein wenig gegoogelt und stelle dabei fest, dass es eine Unmenge an Behandlungsmöglichkeiten gibt von Medikamenten über OPerationen usw. Die meisten haben dann auch eine schwächere Blutung zur Folge.

    Da ich mir aber zeitgleich auch Gedanken über Verhütung machen muss, schlägt sie mir nun vor, eine Hormonspirale zu setzen und damit sowohl das eine als auch das andere Problem zu lösen. Es erscheint mir zwar grds. logisch, aber sie ist erstens nicht preiswert und generell wollte ich keine Hormone mehr. Nun bin ich einfach unsicher.

    Daher wollte ich mal fragen, ob bei jemanden so ein Myom behandelt wurde, wenn ja wie und wie ihr damit verhütet.

    Danke. Schönen Abend Uta


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von JuleMaeuschen
    Ort
    München
    Beiträge
    2.945
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Ne Freundin von mir kämpft seit Jahren gegen Myome und nimmt mittlerweile ne Pille (frag gerne nach, welche) ohne Unterbrechung durch, um die Tage gezielt zu unterdrücken, da Myome wohl durch die Blutungen weiterwachsen.
    Man kann sie so quasi versuchen auszutrocknen...

  3. #3
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Ne hormonspirale kann u. A. Zsten begünstigen, ist wohl auch nicht so erstrebenswert in deinem Fall

  4. #4
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Ich hatte vor 10 Jahren auch ein Myom. Es war ca. 1,5cm groß, schien aber nicht mehr zu wachsen.
    mein FA meinte damals. Dass man es ruhig unbehandelt lassen kann, weil es nicht am Wachsen war, aber vor nem ev. Kinderwunsch sollte man es entfernen lassen.
    ich hatte auch mit sehr starken und schmerzhaften Regelblutungen zu kämpfen und Kiwu stand schon im Raum, wenn auch noch nicht ganz aktuell.
    mir war es lieber, das Ding so bald wie möglich loszuwerden und ich hatte eine OP - das Myom wurde mir vaginal entfernt. Der Eingriff ging schnell, ich musste allerdings zwei Nächte im KH bleiben, wegen ev. auftretender Nachblutungen.

    das war's dann aber auch und ich bin so froh, mich damals gleich für den Eingriff entschieden zu haben. Meine Regelblutungen wurden schlagartig besser und ich hatte kaum mehr Schmerzen dabei (vorher musste ich mich vor Schmerzen immer wieder übergeben am 1. Tag der Mens und diese dauerte fast 2 Wochen lang und war sehr stark - in den ersten Tagen musste ich alle 45 Minuten die größten Tampons wechseln, sodass ich auch immer wieder mit Eisenmangel zu kämpfen hatte).
    danach dauerte die Mens 5 Tage, war in den ersten beiden Tagen etwas stärker und das war's dann auch.

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von SySa1106
    Ort
    beim Europa Park in Rust
    Alter
    46
    Beiträge
    1.982
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Ich wurde 2005 operiert mit Bauchspiegelung. Myom war 4x4x6 cm groß und hat mir sehr sehr starke Blutungen verursacht. Nach der Op war es deutlich besser.
    Beim KS 2009 wurde festgestellt, dass ich wieder fünf kleine Myome habe. Habe aber keinerlei Probleme damit. Die werden jährlich per US überprüft und sind seither -zum Glück- nicht mehr gewachsen.

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Zitat Zitat von JuleMaeuschen Beitrag anzeigen
    Ne Freundin von mir kämpft seit Jahren gegen Myome und nimmt mittlerweile ne Pille (frag gerne nach, welche) ohne Unterbrechung durch, um die Tage gezielt zu unterdrücken, da Myome wohl durch die Blutungen weiterwachsen.
    Man kann sie so quasi versuchen auszutrocknen...
    das klingt aber eher nach Endometriose...
    dass sich Myome austrocknen lassen hab ich noch nie gehört, dafür aber Endoherde.

    bei der eigentlichen frage kann ich leider nicht helfen, ich weiß nur, dass die Behandlung des Myoms sich ja darin unterscheidet was für eins das ist, bzw wo es sich befindet.
    meine frühere Ärztin, die Jahre lang meine endo übersehen hat, meinte mal ich hätte ein winziges Myom, hat sich aber bei der Bauch und gm-Spiegelung nicht bestätigt...
    Kann deine Bedenken wegen der Spirale gut nachvollziehen. Frag sie doch einfach mal nach Alternativen Möglichkeiten oder hole dir noch ne zweite Meinung.

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von JuleMaeuschen
    Ort
    München
    Beiträge
    2.945
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Zitat Zitat von kleine_elfe Beitrag anzeigen
    das klingt aber eher nach Endometriose...
    dass sich Myome austrocknen lassen hab ich noch nie gehört, dafür aber Endoherde.
    Interessante Info. Sie hat die Aussage von drei oder vier verschiedenen Ärzten bekommen...

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Vielleicht wäre die Dreimonatsspritze was?

  9. #9
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    @besita: Mensch, da hast du ja auch was mitgemacht. So stark sind die Blutungen bei mir noch nicht. aber alle 3 Stunden wechseln mit Super-Tampons an mind. 2 tagen und insg. Blutungen voon 8-9 Tagen ist jetzt auch kein Vergnügen.

    @kleine efle. Naja, mit ihr komme ich da nicht weiter. Mit einer Zweitmeinung bin ich gerade auch am überlegen. HInsichtlich Verhütung macht sie mir keine anderen Vorschläge und zur Behanldung sagt sie, wenn es problematisch wird, operieren. Nun habe ich aber gestern auf einer Inetseite gelesen, dass es selbst mehrere Arten von Eingriffen gibt und auch noch einige medikamentöse.

    Dazu hat sie zu mir aber gar nichts gesagt. Insofern wurde ich im Nachhinein den Verdacht nicht los, dass sie unbedingt die Spirale verkaufen will, die mit 337 € nicht gerade billig ist. Wenn man aber das Myom behandeln würde, zahlt das sicherlich die KK und dann wäre auch eine Kupfer oder goldspirale möglich, die ja deutlch preisgünstiger sind.

    Sie hält das Myom auch nicht als behandlungsbedürftig, da es nur diesestarken Blutungn hervorruft. Nun gut, wenn ich diese nicht hätte würde ich ja auch anders verhüten.

    Sooo groß ist es mit 2,7 cm noch nicht, aber es waren mal 1,9 cm, wächst also langsam,.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Myom (+Verhütung)

    Zitat Zitat von JuleMaeuschen Beitrag anzeigen
    Interessante Info. Sie hat die Aussage von drei oder vier verschiedenen Ärzten bekommen...
    Hab jetzt mal das Internet befragt und habe gefunden, dass so eine Therapie tatsächlich möglich ist...wieder was gelernt
    Allerdings stand da, dass das eher eine Therapie für den Übergang wäre, vor einer OP z.b. da die Therapie quasi künstlichen Wechseljahren entspricht (auch das macht man bei Endometriose), macht man also meist nur ein halbes Jahr.
    Eine normale Pille im Dauerzyklus stoppt wohl eher das Weiterwachsen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhütung mit Qlaira?
    Von *Mel* im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 3
  2. Verhütung ist Männersache
    Von Schneggerla im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 3
  3. Natürliche Verhütung ?!
    Von *Mel* im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 45
  4. Bluthochdruck und Verhütung
    Von clauclau im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige