Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ⫸ Material für Krone?

12.12.2017
  1. #1
    Kat
    Kat ist offline
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.545
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ Material für Krone?

    Ich meinte eine ähnliche Frage hier schon einmal gestellt zu haben, aber hab sie nicht mehr gefunden…

    Welches Material habt Ihr Kronenträgerinnen? Es geht um eine Krone im Frontzahnbereich, müsste also auf jeden Fall zahnfarben sein. Aber es gibt ja unterschiedliche Materialien (Gold, Keramik, Kunststoff,…) und ich weiß nicht so recht, was das Beste ist!


    Danke für Tipps!!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gitte75
    Ort
    in Bayern
    Alter
    42
    Beiträge
    4.058
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Hi Kat

    ich bekomme auch meine erste Krone, allerdings am Backenzahn...angeboten hat man mir im Heil- und Kostenplan

    Zirkonoxid Kr. o. Br. GI-CAD-CAM gefräste, individuelle mehrflächige Keramikverblendung a. Zikonoxidgerüst....

    Was das ist? Keine Ahnung...es ist nur sauteuer......

  3. #3
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Also ich habe Amalgan und Kunststofffüllungen, da ich mir Keramik nicht leisten kann bei sovielen Zähnen, ich habe vorne auch eine Kunststofffüllung, dirket am Schneidezahn, das hatte mich glaube ich 35 Euro gekostet, wenn man nah genug hingeht, sieht man natürlich einen kleinen Unterschied, aber so nicht. Ich lasse auch langsam nach und nach, die Amalganfüllungen austauschen, immer wenn halt was dran gemacht werden muss, wir halt der alte Rest rausgemacht und Kunststoff rein, Gold wollte ich nie haben. Meine Mama hat welche mit Keramik, aber die zahlt pro Zahn fast bis zu 600 Euro mehr als ich, wie sich das vom Tragen unterscheidet, kann ich natürlich nicht sagen.

  4. #4
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Hi Kat,

    ein Schneidezahn von mir ist eine Krone. Drunter ist ein Stift, wo die Krone drauf gesetzt ist. Ich glaube es ist Kunststoff, weiß es aber nicht so genau. Da für die Kosten des Zahnes die Unfallkasse Berlin aufkommen muss - "dank" eines Sportunfalls" - kümmer ich mich da nicht so drum. Die zahlen ohne zu murren, wenn daran was gemacht werden muss.

  5. #5
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Ich stehe aktuell vor der gleichen Frage (allerdings Backenzahn) und hab mich jetzt für eine Vollkeramik-Krone entschieden. Die ist preislich mittlerweile sogar günstiger als die ursprünglich angedachte aus Goldlegierung mit Keramikverblendung.

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    hallo
    wenn möglich würde ich im frontzahnbereich immer eine vollkeramik wählen. hängt aber von der jeweiligen situation ab. wird es nur eine krone? oder wie bei eli ein stiftaufbau+krone?
    bei den heutige edelmetallpreisen könnte eine vollkeramik durchaus günstiger werden (besonders bei den seitenzähnen).
    du könntest aber auch metall+verblendung nehmen (keramik oder kunststoff) wenns die situation erlaubt, dürfte man vom metall auch nichts sehen. bei manchen leuten schimmert aber ein metallrand durchs zahnfleisch. keine ahnung, ob das nur zahntechniker "sehen".

    lg nicki
    ex-zahntechnikerin

  7. #7
    Kat
    Kat ist offline
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.545
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Hi Nicki, da bist Du ja genau die richtige Ansprechpartnerin, prima!!
    Es handelt sich auch um einen Schneidezahn und ursprünglich hatte ich ein Angebot Gold+Keramikverblendung. Es geht mir eigentlich weniger um die Kohle (habe auch eine Zahnzusatzversicherung) als um die Optik. Laut meiner Zahnärztin damals würde Gold am natürlichsten reflektieren. Andrerseits habe ich Bedenken, dass man das Gold am Rand oben sieht...und ob Keramik nicht doch farblich besser wäre.
    Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass man für ein möglichst perfektes Ergebnis den Zahn vorher noch von innen bleechen sollte, da er sehr dunkel geworden ist (auch das darüberliegende Zahnfleisch).
    Kann mir dazu jemand was sagen??

    Ich habe einfach total Schiß dass es nicht so schön wird und man das dann gerade vorne ständig sieht...aber andererseits möchte ich es endlich mal machen lassen!

  8. #8
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    neee, Nicki, dass sehen nicht nur Techniker...

    Ich kann das was Nicki schrieb so unterstreichen.

    Da der Goldpreis, bzw. Edelmetallpreis im moment beim Gramm über 30 Euro liegen, kommt eine Vollkeramikkrone günstiger.....

    Bei Kronen mit einem Metallkern wäre ich grundsätzlich vorsichtig.
    Da es meist auf Dauer nicht bei einer Krone bleibt, sondern eben mit den Jahren auch der ein oder andere Zahn überkront werden kann, kann es durch verschiedene Metalle oder veränderte Zusammensetzungen der Metalle, zu Spannungen kommen. Was sich eben durch Kopfschmerzen oder ähliches bemerkbar machen kann.

    Wenn man schon die Wahl hat, dann würde ich die Vollkeramikkrone empfehlen.

    Lg Dany

  9. #9
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Ich sehe bei mir auch einen Metallrand, also es ist oben am Zahnfleisch halt dunkler. Allerdings lache ich ja nicht so, dass man mein Zahnfleisch sehen kann und somit sieht das auch nur noch mein ZA *g* Schwierig finde ich das sauberhalten dieses Randes, da hat mein alter ZA wohl gefuscht - lt. dem neuem ZA.

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Material für Krone?

    Also ich finde die Variante, die Gitte bekommt (Zirkonoxid) die derzeit beste und preis"wert"este.
    Es ist zwar nicht gerade billig, aber man bekommt richtig gute Qualität (wenn das Labor gut ist, das die Krone macht).

    LG,
    Petra

    Zahntechnikerin im Urlaub

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr vom Material Wolfram?
    Von Milo im Forum Eheringe
    Antworten: 15
  2. Welches Material für Terrasse?
    Von sabsi0312 im Forum Du und Dein Garten (oder Terrasse / oder Balkon)
    Antworten: 26
  3. Antworten: 8
  4. Autoschleifen - welches Material
    Von Sposa im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 1
  5. Welches Material
    Von Mella-h im Forum Eheringe
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige