Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: ⫸ Kinderkrankheiten als Erwachsener?

12.12.2017
  1. #11
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Nee, ich hab eigentlich nichts mit Medizin am Hut außer ein paar Semester als Pflichtfach.

    Aber ich versuch mal mein Bestes. Wenn du eine Krankheit durchgemacht hast, bildest du dabei Antikörper. Die Menge dieser Antikörper kann mittels einer Blutuntersuchung bestimmt werden. Und anhand der Höhe dieses Wertes kann man sagen, ob ein Schutz anzunehmen ist oder nicht. Im Laufe der Zeit sinkt dieser Antikörperspiegel bei den meisten Krankheiten und auch nach Impfungen wieder ab. Kommst du mit der entsprechenden Krankheit nochmals in Kontakt, werden neue Antikörper gebildet und der Titer steigt wieder, wird geboostert. Es gibt eine durchschnittliche "Sinkrate", aber das funktioniert eben bei manchen schneller und bei anderen langsamer. Gerade Tetanus ist soein Kandidat, wo der Schutz auch schnell mal 5 oder mehr Jahre länger hält als er "sollte".
    Wenn du deinen Titer von damals rausfindest, sollte dir eigentlich jeder Hausarzt sagen können, wann eine Impfung wahrscheinlich nötig ist. Wobei eben auch da bei einer nochmaligen Titerbestimmung rauskommen könnte, dass du immernoch genug Imunität hast, um die Impfung weiter aufzuschieben.
    Das ist nur alles ziemlich grob und Laienhaft zusammengefasst.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Röteln wird doch sicher ind er Schwangerschft getestet worden sein, da sollte ein Blick in den Mutterpass weiterhelfen. Masern und Mumps sind genau wie Röteln eine lLbendimpfstoff und bieten daher (angeblich) lebenslangen Schutz (in wieweit das bei Röteln zutrifft, merken ja getrade schwangere Frauen oft. Ich kenne erschreckend viele deren Titer grenzwertig ist bzw keine Imunität mehr anzunehmen ist). Und für Mumps und Masern wird normalerweise ja nicht getestet, aber ich würde die paar € in eine Titerbestimmung investieren und dann gegebenenfalls auffrischen lassen. Gerade bei Masern hätte ich im Erwachsenenalter deutlich mehr Schiß als bei Kindern. Und WiPo werden eben oft still durchgemacht und eine Impfung die nicht nötig ist, würde ich persönlich immer vermeiden wollen.

  3. #13
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    DANKE sockenvertilger. ich werde dann wohl nochmal bei dem alten arzt anrufen.

    lg
    chiara

  4. #14
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Danke Sockenvertilger. Das hat mir sehr geholfen.
    In den SS war der Röteltiter 1:16. Nun gut, also der Plan ist, den Hausarzt um eine Überweisung zum Titer bestimmen zu bitten.

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    1:16 heißt du hast erstmal eine anzunehmende Imunität, auch wennd er Wert langsam in den Keller geht. Es begenen einem einfach kaum noch Leute die Röteln haben und einen boostern könnten. Sollte allerdings irgedwann nochmal ein Kind geplant sein, würde ich vorher nochmal testen lassen und dann evtl auffrischen.

  6. #16
    Ann
    Ann ist offline
    Senior Mitglied Avatar von Ann
    Alter
    48
    Beiträge
    2.309
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Hi Sweety,

    ich habe auch keine Kinderkrankheit gehabt.

    Als ich ab 2003 schwanger werden wollte hat mich die Frauenärztin auch erstmal gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken geimpft. Da habe ich also zumindest einen kleinen Schutz.

    Letzte Woche war im Kindergarten Scharlach ausgerufen... da habe ich auch erstmal das leichte P gesehen, als ich dann aber hörte, das man es eh häufiger kriegen kann... kam schon wieder eher die "egal-Haltung" zurück. Man kann es eh nicht großartig ändernl wenn die Kinder es anschleppen, dafür ist unser Kontakt ja viel zu intensiv. Da müssen wir wohl durch. Lust auf ne Kinderkrankheit habe ich weder bei Paula noch bei mir... zumal es bei Erwachsenen ja tatsächlich meist heftiger, bzw. auch manchmal mit Folgen behaftet sein kann. Aber da wollen wir jetzt mal nicht dran denken.

    Ich werde allerdings auch das nächste Mal meinen Impfpass mit zum Arzt nehmen, mal schauen, ob da etwas aufgefrischt werden muss.

  7. #17
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Meine Schwägerin hatte vor zwei Jahren das erste Mal Windpocken und war 3 Wochen völlig außer Gefecht gesetzt. Die hat es richtig schlimm erwischt und es hat echt ewig gedauert. Ich bin ja ein Impf-freund und deshalb würde ich mich auch als Erwachsene jetzt noch impfen lassen.

  8. #18
    Ann
    Ann ist offline
    Senior Mitglied Avatar von Ann
    Alter
    48
    Beiträge
    2.309
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Paula hat übrigens gerade das 3-Tage-Fieber :-( bin mir aber auch erst seit heute sicher, weil nun der Ausschlag da ist.... wie gut, dass das Erwachsene nicht kriegen, ständig um die 40,5 Fieber ist schon sehr ätzend....

  9. #19
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Ein guter Freund von mir hatte im Erwachsenenalter die Windpocken (bei uns heisst das Feuchtblattern). Ich kann nur sagen, dass es ihm sehr sehr schlecht gegangen ist und er sogar 2 Wochen im Krankenhaus gelegen hat. Meine Kinderärztin meinte, dass Windpocken im Erwachenenalter wirklich schwerwiegend sind und sogar zu dauerhaften Schädigungen führen können. Sie ist gegen eine Impfung im Kindesalter, da diese Impfung angeblich immer nur 5 Jahre hält und noch nicht so lange erprobt ist. Sie meint, es wäre besser, diese Infektion im Kindesalter durchzumachen, als im Erwachsenenalter dann aufgrund einer verschlampten Auffrischungsimpfung daran zu erkranken.

    Ich selbst hatte die Masern nie, habe mir aber den Titer testen lassen, mit dem Ergebnis, dass ich sie wohl als "still" hatte, sprich, ich bin dagegen immun aufgrund einer vergangenen Infektion, die jedoch nie augenscheinlich war.

    Ich habe meine Kinder gegen alle Kinderkrankheiten mit Ausnahme der Windpocken impfen lassen.
    lg
    Karin

  10. #20
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinderkrankheiten als Erwachsener?

    Hallo,
    ja mir wär auch lieber sie hätten das im Kindesalter bzw. ich hätte das gehabt...

    Jetzt sind Osterferien aber nächste Woche frage ich mal den Arzt, was eine Titerbestimmung kostet. Mein Mann hat sich bei ihm vor 3 Jahren mal erkundigt und er hat was von 50 Euro pro Titer im Kopf - aber das kann ich mir nicht vorstellen. würde ich auch nicht zahlen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buch über/für Kinderkrankheiten
    Von Angelove im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4
  2. Impfungen Kinderkrankheiten
    Von Löwenmädchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 7
  3. Buch Kinderkrankheiten
    Von Plitsch im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige