Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76

Thema: ⫸ Homöopathie - UP: ich hab heute die Medikamete bekommen

18.12.2017
  1. #11
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Hallo zusammen,

    da dieser Thread noch vor wenigen Monaten auch von mir hätte stammen können ( @ Judith), will ich mal ausführlich über meine ersten homöopathischen Erfahrungen berichten.

    Also, wie die meisten ja wissen, bin ich studierte Chemikerin und Naturwissenschaftlerin durch und durch. Stehe also genau wie einige andere hier auch mit so unerklärlichem Esoterik-Glauben-Krams ziemlich auf Kriegsfuß.

    Dennoch habe ich mich, nachdem mir kein Hautarzt oder sonstiger Schulmediziner mit meiner (vermeintlichen) Psiorasis Pustolsa (spezielle Form der Schuppenflechte) weiterhelfen konnte, von einer Arbeitskollegin überreden lassen, zu einem Heilpraktiker zu gehen.
    Ich war lange sehr skeptisch, da aber die Kollegin und ihr Mann beide Dr. rer. nat.'s in der organischen Chemie sind, habe ich gedacht, ich verlasse mich mal auf deren Urteil und hab mir einen Heilpraktiker von denen empfehlen lassen.

    Mitte Maärz hatte ich dann den ersten Termin meines Lebens bei einem Alternativmediziner, wobei ich vielleicht dazu sagen sollte, dass der Mann von Hause aus Dr. med. ist und nur den Heilpraktiker oben drauf gesetzt hat.
    Insofern hat der Typ auch überhaupt nicht meinem Klischee vom körnerfressenden, ausgezerreten Veganer-Esoteriker entsprochen. Der Kerl ist klein, eher dick, hat schütteres Haar und ist überhaupt nicht alternativ, sondern macht eher den Eindruck, als wisse er ein gutes Bier zu schätzen

    Auch war die Praxis eine ganz normale Arztpraxis mit jeder Menge wissenschaftlicher Bücher, Desinfektionszeug, Spritzen etc.

    Statt eines Anamnesegesprächs hat der HP mich dann ebenso wie bei Katrin zuerst zur Irisdiagnose eingeladen. Dazu hat er meine Augen mit einer Spaltlampe untersucht. Und dann hat er angefangen, diverse Krankheiten zu diagnostizieren:
    - Darmprobleme
    - dadurch bedingt Hautprobleme wie eine vermeintliche Schuppenflechte sowie Akne und beginnende Paradontose
    - operative Entfernung von Polypen im Kindesalter
    - zahlreiche Mittelohr- und Mandelentzündungen im Kindesalter
    usw.
    Alles traf exakt zu, obwohl er mich Null kannte und keinerlei Infos über meine medizinische Vorgeschichte hatte. Es war, als würd er durch meine Augen in meine Seele schauen. Da war ich schon echt beeindruckt. Zumal man eine operative Entfernung von Rachenraumpolypen im Kindergartenalter sicherlich nicht so mal eben am äußeren Erscheinungsbild ablesen kann ( @Tara).


    Naja, der HP meinte dann, er wolle jetzt erst mal eine weitere Messung durchführen, um konkretere Infos über meinen Gesundheitszustand zu bekommen. Ich wurde dann an mehrere Elektroden angeschlossen (Hände, Füße und Stirn) und eine Bioresonanzmessung wurde durchgeführt. Die Bioresonanz zeigte dann auch mein vorhergehendes Blasenleiden auf und verdeutlichte nochmals die Darmprobleme.
    Der HP erklärte dann, dass man in den Augen nur gegenwärtige Erkrankungen oder ältere Erkrankungen, die Narben hinterlassen haben, erkennen könne. Aus diesem Grund habe er "die Blase nicht bei der Irisdiagnose entdeckt", da dort akut kein Infekt vorliege. Dennoch würden alle meine gesundheitlichen Probleme letztlich von einer Störung des Darms herrühren. Dort befänden sich zu viele ungesunde und zu wenig gesunde Bakterien, so dass die Darmflora nicht im Gleichgewicht sei. Deshalb hätte ich die Exzeme, die die Hautärzte fälschlicherweise als Schuppenflechte diagnostiziert haben, die vermeintliche Akne und regelmäßig Harnwegsinfekte.

    Er hat mir dann zwei homöopathische Medikamente verschrieben. Eines zur Stärkung des Bindegewebes und eines zur Ausleitung schädlicher Substanzen. Damit würde ich laut Aussagen des HP meine Darmflora innerhalb sechs Wochen sanieren können. Zur Vorsicht sollte ich noch eine Stuhlprobe einschicken, um zu überprüfen, ob er mit seiner Diagnose richtig liegt. Wenn seine Angaben stimmen, bliebe es bei der Medikation, ansonsten bekäme ich dann andere Präparate.

    Mittlerweile ist die Darmsarnierung mit spürbarem Erfolg (regelmäßigere Verdauung, keine Verstopfung mehr etc.) abgeschlossen und ich nehme nun gezielt Präparate für die Haut.
    Insgesamt waren meine bisherigen hoöopathischen Medikamente stets auch "echte" Medikamente mit wirklichen Wirkstoffen in nachweisbaren Konzentrationen. Ich hab mir jeweils die Zusammensetzung durchgelesen und es sind "echte Inhaltsstoffe" drin.
    Es gibt da sicherlich auch Mittel, denen ich kritisch gegenüber stehe, wie z.b. Schüssler Salzen, wo einem Natrium Chloratum als besonderes Heilmittel angepriesen wird oder derart hoch verdünnte Wirkstoffe, bei denen sich das Lösemittel dann die Eigenschaften des Wirkstoffs merkt, um in gleicher Weise zu wirken ?)


    Aber insgesamt bin ich inzwischen echt überzeugt! Alles, was der HP mir gesagt hatte, hat Hand und Fuß und klingt nicht so, als müsse man daran glauben, damit es hilft. Seine Medikation zeigt bisher die gewünschte Wirkung und ich bin trotz meiner weiterhin bestehenden Skepsis wirklich zufrieden! Zwar sind noch nicht alle Erkrankungen restlos ausgeheilt - meine Haut ist immer noch nicht perfekt, aber deutlich besser und definitiv war der HP bisher erfolgreicher als alle Schulmediziner, die sich bisher daran versucht haben.

    Naja, lange Rede kurzer Sinn: Vielleicht ist das für andere der letzte Schupps, um es auch als eher skeptischer Wissenschaftsgläubiger doch mal mit der alternativen Medizin zu versuchen.
    Nicht alles dort scheint Scharlatanerie zu sein. Auf jeden Fall dann nicht, wenn man einen vernünftigen HP erwischt.

    LG Corinna


    P.S.:
    -wie und wie schnell hat es gewirkt = nach wenigen Tagen bzw. immer noch
    -wie geht es euch seitdem = besser und nahezu dauerhaft gesund
    -habt ihr Lebensgewohnheiten geändert ( Kaffe und Pfefferminz soll ich "absetzen" ) = nein mein HP hat mir nichts dergleichen gesagt

    P.P.S.: Upps, sehr lang, aber hoffentlich hilfreich?!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    @ Tara: Echt nichts für ungut, aber ich finde es amüsant, dass viele Leute zwar nachvollziehen können, dass man sowas an der Haut/Statur/xy erkennen kann, nicht aber z.B. an den Augen. Ist das sooo ein großer Unterschied? Irisdiagnose ist meines Wissens mittlerweile sogar unter Ärzten relativ verbreitet.

    ich kann nicht beurteilen ob s mit der irisdiagnostik klappt (
    ok, es "fühlt" sich für mich unwahrscheinlich an , soviel zu meinem Vorurteil ich gebs ja zu )
    nur die Argumentation,
    sie hat erkannt dass ich als Kind Infektanfällig war und mit den Nieren Problemem habe,
    das ist für mich ne "Allerweltsdiagnose" die mich nicht (mehr) beeindruckt, dann das stimmt bei einem beachtlichen Teil der Menschen
    + dann noch die körperliche Statur mit beobachtet, kommt man leicht auf zutreffendes....
    und an der Haut, finde ich SIEHT man einfach, ob jemand viel oder wenig trinkt... ich kanns nicht anders begründen, ich finde das sieht man der Haut an ob ihr Feuchtigkeit fehlt (ich meine nicht die Gesichtshaut die mit Cremes gepäppelt wird, sondern den Geamteindruck)

    Den Rest,
    ob die Frau gut oder schlecht ist,
    ob die Diagnostik vielversprechend ist,
    ehrlich: da habe ich keinen blassen Schimmer!


    @ulla: was haben die alle gegen Pfefferminz?
    (Kaffee könnte ich ja noch fast verstehen, aber Pfefferminz? )

  3. #13
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Ich hatte schon auf einen Beitrag von dir gehofft cocili

    Meine HP ist übrigens auch Dr.rer.nat.!

  4. #14
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon auf einen Beitrag von dir gehofft cocili
    ich dacht's mir fast...

  5. #15
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    @ katrin

    nachdem ich mit meinem nierenleiden ziemlich verzweifelt bin, habe ich auch einen heilpraktiker aufgesucht. sie ist ebenso wie bei cocili studierte medizinerin und mittlerweile sogar dr. med. - der hp kam obendrauf.

    ich habe sehr gute erfahrungen mit alternativen heilmethoden gemacht.
    vor der schwangerschaft wurde meist mit phytopharmaka und homöop. komplexmittel gearbeitet.
    während der ss und in der stillzeit dann ausschließlich nur mit globuli.

    da meine nierengeschichte genetisch ist, ist sie nicht heilbar. aber ich habe mittlerweile viele nierensteine verloren und bin entgegen der prophezeiungen meines urologens noch kein dialysepatient.
    auch meine blasenprobleme habe ich in den griff bekommen.
    meine hautprobleme sind weg.

    carolin wurde bis auf wenige paracetamol bisher nur mit globuli behandelt - schnell und erfolgreich!

    @ cocili

    siehste


    lg conny

  6. #16
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Jajaja ich geb's ja zu, dass ich mittlerweile bekehrt bin
    Dennoch bleibe ich vielen Dingen gegenüber skeptisch und bin mir nach wie vor sicher, dass nicht alles wirken kann - so lange man nicht daran glaubt, denn der Glaube versetzt bekanntlich Berge.
    Aber Natriumchlorid ist und bleibt nun mal Kochsalz egal ob es nun als teures Natrium Chloratum von Schüssler oder als preiswertes Speisesalz im Supermarkt verkauft wird...
    Deshalb finde ich eine gewisse Skepsis sinnvoll. Diese ist allerdings nicht nur der Alternativmedizin, sondern auch der Schulmedizin gegenüber angebracht, denn auch da wird den Patienten teilweise ganz schöner Unfug verkauft

  7. #17
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Zitat Zitat von cocili Beitrag anzeigen
    Zumal man eine operative Entfernung von Rachenraumpolypen im Kindergartenalter sicherlich nicht so mal eben am äußeren Erscheinungsbild ablesen kann ( @Tara).
    P.P.S.: Upps, sehr lang, aber hoffentlich hilfreich?!
    ich bin beeindruckt!
    und das meine ich in keiner Weise ironisch und werde, wenn auch schweigsam (hab ja keinen ERfahrungsbericht beizutragen) aber dafür sehr intressiert weiter verfolgen!!

  8. #18
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Danke für eure Meinungen.
    Ich bin da auch noch zwiegespalten, was ich davon halten soll,m aber ich bin tatsächlich enorm infektanfällig und hoffe hier einfach auf Unterstützung für mein Immunsystem.

    Was die Magengeschichte angeht - das hat sie auch erwähnt, aber ich habe momentan keinen akuten Schub ( das kommt immer intervallweise, je nachdem, wie ich esse und sich das wieder entzündet ) .

    Ich fand die Anamnese schon spannend, denn bei manchen Vorlieben/Abneigungen konnte sie schnell auf irgendwelche anderen Umstände schließen.

    Ach, ich bin noch so verwirrt und muss das ales erst mal setzen lassen.

    Danke euch!
    Katrin

  9. #19
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Ich bin ja da auch der große Skeptiker, aber wollte euch mal erzählen, dass es sich doch langsam durchzusetzen scheint. Mein KK-Arbeitgeber *gg* hat nämlich einen IGV-Vertrag geschlossen, wo ein Großteil der Kosten (Homöopathische Erstanamnese, Homöopathische Analyse, Repertorisation, Homöopathische Folgeanamnese, Homöopathische Beratung, ausser der Medis) übernommen wird. Bundesweit sind 2.800 Ärzte dafür zugelassen/beteiligt. Denke sowas würde ja nicht gemacht werden, wenn es den Leuten nicht doch halbwegs helfen würde.

    LG, Doro (immer noch skeptisch)

  10. #20
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Homöopathie - wer kann berichten?

    Huhu Doro,

    wie interessant!!
    Aber du sagst, es seien Ärzte zugelassen. Sprich: meine HM ist keine Ärztin, da hab ich also keine Chance auf Rückerstattung, richtig?

    Ich bin ja immer noch skeptisch, noch mehr nach dem Wiki-Bericht über diese krassen Verdünnungen und dass das dann noch helfen soll...

    Mann, aber andererseits geht es meiner Oma so viel besser seitdem sie dort in Behandlung ist, kann das denn alles nur Plazebo sein?

    LG Katrin

Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
  2. Kontrolle der Benzinpreise - mail, die ich grad bekommen hab
    Von Miwi im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 8
  3. Ich hab die Wohnung !!!
    Von Ann im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 77
  4. Ich glaube ich hab heute JGA!
    Von Melli78 im Forum Berichte vom Jungesellenabschied
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige