Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: ⫸ Hautkrebs ??

15.12.2017
  1. #11
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    hallo angelove,

    mir wurden auch schon 3 muttermale entfernt. es zieht etwas, aber schmerz spürst du nicht. die spritze tut nur dort ein bissl weh, wo wenig fettgewebe ist (rücken und so).

    nach hautkrebs klingt das für mich nicht - ich glaube nicht daß da was ist.

    lg sweety


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Probezeit bestanden
    Beiträge
    205
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ob es Hautkrebs bzw. ein Melanom ist oder nicht, kann dir nur ein Arzt sagen. Denn die oben genannten Kriterien stimmen auch nicht immer, es gibt auch weiße Melanome und sehr, sehr kleine. Es gibt fünf Stufen von Melanomen, die erste Form, das heißt rechtzeitig erkannt, wird nur großzügig herausgeschnitten. Bestrahlung gibt es erst ab der zweiten Stufe.

    Ich selbst bin Hautkrebspatientin. Mir wurden in den letzten drei Jahren 3 Melanome entfernt. Dabei wird bei der ersten Entnahme nur 1cm um den Leberfleck entfernt - ja nachdem, wie groß er ist, so groß ist auch die Narbe. Wir haben hier eine große Hautklinik und die Ärzte sind spezialisiert auf sowas. Um die Narbe zu verkleinern, kann man eine Unterhaut-Naht machen, dann sieht man sie nach der Heilung kaum. Ist es tatsächlich ein Melanom der ersten Stufe, wird noch einmal mit 1,5cm Sicherheitsabstand nachgeschnitten - die Narbe ist dann leider kreisförmig. Je nachdem, wo geschnitten wird, ist die Narbenbildung auch besser oder schlechter (auf dem Rücken ganz schlecht, neben der Brust eigentlich ganz gut, weil da wenig Bewegung ist).

    Übrigens kann man bestehende Narben auch nachbehandeln, mit flüssigem Stickstoff. Dabei wird die hubbelige Schicht eingefrohren und stirbt ab, so dass neue Haut drunter durch kommen kann. Hat bei mir ganz gut funktioniert.

    Dadurch, dass ich so vorbelastet bin, plädiere ich ganz entschieden dafür, dass du dir den Leberfleck untersuchen und ggf. entfernen läßt. Hätte ich das vor drei Jahren nicht getan, wäre ich jetzt tot.

    LG Hanne

    PS: Trotzdem keine Angst - man muss auch eine Veranlagung zu Krebs haben. Durch meinen Dad bin ich genetisch vorbelastet und außerdem sieht meine Haut eher einem Dalmatiner ähnlich *lach* - ich bin weiß und voller dunkler Punkte ;-) Den Hautkrebs hat man bei mir so früh entdeckt, weil ich ein laufender Risikofaktor bin - das muss bei dir noch lange nicht so sein. Aber sicher ist sicher - Hautkrebs ist eine der tödlichsten Krebsvarianten.

    Oh je, ich habe dich jetzt wenig beruhigt, oder?

  3. #13
    aufsteigender Junior
    Ort
    Nettetal
    Alter
    44
    Beiträge
    673
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Original von Meips:
    Hi!

    Ich habe auch schon eine Hautuntersuchung hinter mir - es würde glücklicherweise nichts Verdächtiges gefunden. Die Ärztin sagte, es gibt vier Zeichen, die verdächtig sind:

    1. Die Form (unregelmäßig und unrund)
    2. Die Farbe (sehr dunkelbraun bis schwarz)
    3. Die Größe (größer als 5 mm)
    4. Die Erhabenheit (wenn der Leberfleck nicht flach ist, sondern etwas erhöht).

    Wenn eines der Zeichen gegeben ist, sollte man sich untersuchen lassen.




    Die 4 Punkte treffen bei einigen meiner zahlreichen Muttermale zu,ich habe auch schon einige entfernen lassen( was völlig harmlos war ) und bei mir war immer alles in Ordnung!!!!!

    Ich lasse meine 1mal im Jahr untersuchen.


    LG Karin

  4. #14
    sunnyday
    Gast

    Standard

    Hallo!!

    ich kann dich auch nur beruhigen, bei mir sind mittlerweile schon 5 Muttermale weggenommen worden. Und es hat nie weh getan. Ich hab super viele und muß sie regelmäßig kontrollieren lassen. War erst am Freitag da und anfang Juli werden dann wieder zwei weg gemacht.
    Lass den Arzt mal drauf schauen, vielleicht muß es ja gar nicht raus genommen werden. Und wenn doch, ist es wirklich nicht schlimm.

    LG tina

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Lisa2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    44
    Beiträge
    4.003
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Oh je, ich kriege gerade \'nen super schlechtes Gewissen...
    Ich habe ja auch so viele Muttermale und mir wurde auch schon mal eins entfernt - war übrigens nicht sehr schlimm, hat kaum weh getan, nur hinterher hat\'s etwas gezogen und es war auch alles in Ordnung.
    Aber zur Vorsorgeuntersuchung war ich schon lange nicht mehr... Sollte ich wirklich mal wieder tun. Ich habe gehört, dass das die Kasse nicht mehr bezahlt. Wisst Ihr ungefähr, was diese Untersuchung kostet? Ich werde auf jeden Fall gehen, aber würde mich mal vorab interessieren.

    Liebe Grüße
    Lisa

  6. #16
    aufsteigender Junior
    Ort
    Nettetal
    Alter
    44
    Beiträge
    673
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    @ Lisa
    Ich glaub ich habe ca.25-30€ bezahlt

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von Angelove
    Alter
    35
    Beiträge
    1.507
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hi... na ihr macht mir Mut !!!

    Das Ganzkörperscreening kostet 21 Euro irgendwas...

    Wie wird das gemacht ? Wir man abgescannt, oder wird jedes Mal einzeln untersucht ? Und wie lange dauert das ? Hab um 8.30 Termin, und muß eigentlich schon 7.45 anfangen zu arbeiten - worauf kann sich mein Chef zeitlich einstellen ??

    Der Spruch besser Narbe als Leiche find ich gut, aber hat jemand schon von Euch eine Spritze in die Brust bekommen ?? Ich wette das tut höllisch weh !!

    Naja, ich bin mal gespannt......

    In den letzten Jahren ist das Mal ja heller geworden, und wäre es Krebs, hätte die Frauenärztin doch sicherlich was getastet, oder ???

    Außerdem ist er ja ganz flach - na, ich bin mal gespannt ... werde Euch gleich Montag Mittag Bericht erstatten !!!!


    LG

    Danny

  8. #18
    Probezeit bestanden
    Beiträge
    205
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Bei mir laufen die Untersuchungen wie folgt (bedenke, ich hatte bereits 3 Melanome, bei mir sind sie gründlich):

    1. Splitterfasernackt ausziehen und auf die Ärztin warten
    2. Begutachtung ALLER Leberflecke. Ich habe ca. eine Trillion von den Dingern, das Dauert gern mal 10 Min. Ein guter Arzt guckt überall, d.h. Arme, Beine, Brust, Rücken, Ohren, Füße....und dann: Beine und Pobacken spreizen.... ja richtig, sie gucken überall. Und es ist so erniedrigend, da nackig zu stehen! Gegen einen Hautarztbesuch sind Zahnarzt und Frauenarzt Kinkerlitzchen!!!


    Jetzt habe ich dir/euch natürlich Angst gemacht, so schlimm ist es nicht bei jedem. Zunächst werden nur die Leberflecke angesehen, die man selbst als risikoreich betrachtet. Der Arzt bildet sich dann ziemlich schnell ein Bild, ob man ein Hautkrebs-Risiko hat und wie gründlich er daher sein muss.

    Zu deinen Fragen:

    1. Spritzen sind Spritzen. Wer Angst davor hat, wird es nirgendwo am Körper nett finden. Es tut aber nicht wirklich weh, weil die Betäubung schnell wirkt.

    2. Deine Frauenärztin kann nichts ertasten, weil sie nur Brustkrebs ertasten kann, nicht Hautkrebs (wenn sie das könnte, dann wären es schon Metasthasen).

    3. Meine unscheinbarsten, kleinsten, hellsten und flachsten Leberflecke waren Melanome - nicht etwas die hohen, dunklen, krisseligen. Wir Laien können da so nicht viel entdecken, der Arzt selbst nimmt eine spezielle Lampe dazu.

    @ all: Wer viele Leberflecke hat und/oder in der Familie schon Fälle von Hautkrebs hatte, sollte sich trotz der ca. 20 € untersuchen lassen. Hautkrebs ist sehr aggressiv und wächst schnell. Es war kein Scherz als ich sagte, ich wäre heute tot, wenn man das Melanom nicht entdeckt hätte (sorry, ist mir wirklich wichtig das mal zu sagen).

    Danny, es ist bestimmt nichts, du wirst sehen. Und wenn, dann ist es nur ein kleiner Schnitt und bald ist alles vergessen!

    LG Hanne

  9. #19
    Senior Mitglied Avatar von Angelove
    Alter
    35
    Beiträge
    1.507
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Danke an Euch - bin nervös wegen Montag - und die Beine werd ich vor DEM bestimmt nicht spreizen - und meinen A.. auch nicht ... der soll sich nur die angucken, die er auch so sehen kann - SLIP BLEIBT AN !

    LG

    Danny

  10. #20
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Man muss was zahlen, wenn der Hautarzt sich Leberflecken beguckt? Also meine Ärztin hat mir dafür letztes Jahr kein Geld abgenommen! Einer wurde entfernt, aber nicht weil er verdächtig war, sondern unschön.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige