Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ⫸ Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

15.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Guten Morgen
    wusste nicht wie ich es anders nennen soll

    Ziemlich kompliziert also passt auf

    Im letzten Jahr hatte ich ja mehrere Monate eine Haushaltshilfe
    Immer für 6 stunden am Tag. Dann kam ich für 5 Tage erneut in die Klinik und sie wurde auf 8,5 stunden am Tag hochgestuft
    Als ich nach 5 Tagen entlassen wurde war meine Krankenkasse nicht in der Lage, schnell eine neue Bewilligung zu geben da der Fall erst vom MDK überprüft werden sollte

    Smilla war zu dem Zeitpunkt 11 Monate alt und ich konnte mit meinem offenen Bein ja keinen Schritt ohne Krücken gehen.
    Also schickte mir die AWO trotz fehlender Bewilligung die Haushaltshilfe wie auch vor dem kurzen Klinikaufenthalt, wieder für 6 stunden.

    Erst Mitte Juli, als mein Mann bereits in Elternzeit war und die Haushaltshilfe schon nicht mehr hier, kam endlich eine Bewilligung. Aber nur noch für 3 stunden.
    Ich hab das nicht verstanden, sie wollten es neu prüfen und die AWO wollte sich miteinschalten

    Dann kam lange nichts und ich vergass es durch den ganzen Krankheitsstress auch irgendwie

    Tja und jetzt kam von der AWO eine Rechnung über 400 €
    Die Krankenkasse hab ich bereits kontaktiert. Es tut ihnen leid aber sie könnten nichts für mich tun.

    Muss ich das jetzt wirklich zahlen ?
    Komm ich da irgendwie raus.
    Frecherweise würd ich sagen, die AWO hat Peck. Es war ja ihr eigenes verschulden wenn sie mir ohne Bewilligung jemanden schicken. Ich hab ja nchts unterschrieben

    Was meint Ihr ?

    aufgeregte Grüsse


    p.s.
    ich versuche es dennoch auch erneut bei der Krankenkasse. Ich finde es nach wie vor ein Unding das man mir innerhalb von einem 5 tägigen Kliniaufenthalt mehrere Stunden streicht obwohl dieser der Diagnostik galt und nicht der Genesung und es mir nach dem Aufenthalt genauso schlecht wie vorher ging


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Zur Krankenkasse kann ich nichts sagen.

    Aber dass die AWO jetzt Pech hat, weil sie dir gleich jemanden geschickt haben, finde ich auch nicht richtig.
    Du warst doch froh und dankbar, DASS sie dir unkompliziert gleich jemanden geschickt haben.
    Deswegen bin ich der Meinung, dass die ihr Geld unbedingt bekommen sollten!
    Stell dir mal vor, so denkt jeder!


    Zahl doch die 400€ und mach das dann mit der KK aus.


    Sorry, das ist doch gut investiertes Geld. Es geht doch um dich, deine Gesundheit und deine Familie.

  3. #3
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Mit der KK kenne ich mich leider nicht wirklich aus. Vielleicht fragst Du mal Doro. Dagegen anzugehen lohnt sich aber vermutlich, denn meistens lehnen die doch erst mal pauschal ab bzw. geben nur sehr wenig. Nach dem Motto wenn keiner widerspricht haben wir wieder gespart und ansonsten können wir halt noch mal prüfen.

    Wegen der AWO ... Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen. Ist halt das eigene Risiko Leistungen in Auftrag zu geben, wenn die Finanzierung noch nicht klar ist. Die AWO kann da nichts für und für die AWO seit ihr Vertragspartner und nicht die KK.

  4. #4
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Puh, schwieriges Thema...

    Ich finde schon,dass du die AWO bezahlen solltest, die haben ja nicht gegen deinen Willen bei euch gearbeitet.
    Meiner Meinung nach ist das - auch ohne deine Unterschrift- ein Vertrag den ihr eingegangen seid, eben durch "stilles Einverständnis" deinerseits.

    Das mit der Krankenkasse ist natürlich blöd, wie sieht's aus mit einer Rechtschutz-Versicherung? Hast du eine?
    Ich würde das wohl direkt an die Rechtschutz weitergeben und mich gar nicht weiter mit rumärgern...

    Drück dich!

  5. #5
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    deswegen schrieb ich ja auch "Frecherweise"
    denn eigentlich ist es nicht meine Art sowas nicht zu bezahlen. Aber mal eben 400€ locker machen ist natürlich nicht so einfach vorallem wo ich im Moment in der Krankenzeit bin und mich letztendlich auch über die Krankenkasse sehr ärgere das sie mich so hängen lassen

  6. #6
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Linchen, das kann ich gut verstehen! Es würde mich auch tierisch ärgern!
    Deshalb klär das mit der KK!


    Aber da kann die AWO ja nichts dafür.
    Die hätte damals ja auch einfach nicht mehr kommen müssen, dann wärt ihr ohne gewesen.
    Deswegen finde ich es toll von denen, dass sie euch so unbürokratisch geholfen haben.
    Und das darf man nicht mit ungezahlten Rechnungen strafen.

  7. #7
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    ja da hast du sicherlich recht
    ich werd der KK mal Fotos vom Bein schicken und einen bericht vom Chirurgen damals.
    Das wollte er damals schon machen weil sie mir immer ewig nichts genehmigt haben obwohl es ja doch eilig war

  8. #8
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Ja, zieh bei der KK alle Register!
    Ich find das auch unverschämt, aber wie Rondriana schon schrieb, wenn sich keiner beschwert oder meldet, haben die halt Geld gespart. So ist das ja letztendlich mit allen Versicherungen.....


    Ich drück dir die Daumen, dass ihr das von der KK bezahlt kriegt und die nicht allzu viel Aufstand machen!
    Alles Liebe!

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Wenn man sie wirklich braucht, dann lässt einen die KK hängen, egal ob gesetzlich oder privat. Die Erfahrung habe ich auch machen müssen. Am Ende hat mir das Gericht aber Gott sei Dank Recht gegeben.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Haushaltshilfe und nachträgliche Geldeinforderung

    Zitat Zitat von Anja Beitrag anzeigen
    Linchen, das kann ich gut verstehen! Es würde mich auch tierisch ärgern!
    Deshalb klär das mit der KK!


    Aber da kann die AWO ja nichts dafür.
    Die hätte damals ja auch einfach nicht mehr kommen müssen, dann wärt ihr ohne gewesen.
    Deswegen finde ich es toll von denen, dass sie euch so unbürokratisch geholfen haben.
    Und das darf man nicht mit ungezahlten Rechnungen strafen.
    Ich unterschreibe hier mal!

    Und bei der Krankenkasse alle Register ziehen! Zeig es denen!!!
    Das ist stellenweise eine Zumutung... Ich warte momentan auf zwei Genehmigungen von der KK, auf die eine seit drei und auf die andere seit zwei Wochen. Und wie mir gesagt wurde, kann das auch gerne mal bis zu acht Wochen dauern! Und ich sitze hier und habe Schmerzen! Ich finde das so unverschämt... Es geht ja nicht um irgendeinen Bauantrag oder sonstwas, es geht um die Gesundheit!!! Da erwarte ich schnellstes Handeln...
    Insofern finde ich es toll, dass die AWO das verstanden hat und eben nicht wartet bis die langsamen, bürokratischen Mühlen der Krankenkassen gemahlen haben...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haushaltshilfe-private KK zahlt nix?
    Von Melli78 im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 10
  2. Hat jemand eine Haushaltshilfe von der KK?
    Von Mella-h im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige