Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: ⫸ Fructoseintoleranz

13.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Fructoseintoleranz

    Ich hab jetzt noch keinen Thread zu dem Thema gesehen (oder nicht gefunden...was nichts heißen muß ), deshalb nun hier: Gibts unter euch oder euren Kindern welche mit Fructoseintoleranz?

    Bei Marika wurde dies heute positiv getestet (H2-Atemtest). Sie hat schon seit Monaten immer wieder Bauchschmerzen (zum Glück nie besonders anhaltend und auch nicht sehr schlimm) und nachdem ich darauf bestanden habe weitere Diagnostik zu betreiben, haben wir nun US, Bluttest, Lactosetest und nun heute den Fructosetest hinter uns.
    Damit habe ich ehrlich als letztes gerechnet.

    Die Tests wurden in einer speziellen Praxis gemacht und ich habe schonmal grob erfahren auf was ich achten muß. Morgen habe ich einen Gesprächstermin beim Kinderarzt und schreibe mir schon fleißig Fragen auf.
    Marika hat keine extreme Form, zum Glück - aber eine 3-4-wöchige "Diät" wurde uns nun auf jeden Fall angeraten - allein für uns zur Kontrolle. Also: 3-4 Wochen keinerlei Obst oder sonstige Lebensmittel mit Fructose oder Sorbit.
    Für danach haben wir zumindest eine Liste mitbekommen, was sie an Obst oder Süßigkeiten essen darf, bzw. wo nur wenig Fructose oder Sorbit enthalten ist.
    Ich hoffe natürlich morgen auf eine weitere gute Beratung.

    Dennoch: hat jemand noch Tipps für uns? Ich bin im Moment noch ziemlich überfragt und etwas überrollt...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Oh Mensch, das sind keine schönen Neuigkeiten! Wir sind zum Glück davon nicht betroffen. ich gehöre trotzdem zu den Zutatenstudierern und Einkäufe dauern immer ewig.
    Fructose ist ja in so vielen Lebensmitteln enthalten....
    Richard musste sich mal 4 Wochen komplett industriezucker- und milchfrei ernähren, das war hart. Vor allem im Kindergarten! Ich drücke die Daumen, dass ihr die Zeit gut übersteht!

  3. #3
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Danke, Heike!
    Zum Glück hat sie bei Lactose komplett negativ reagiert (Test vor zwei Wochen). Meine Freundin hat beides und darf so gut wie gar nichts essen.
    Bisher wurde mir erklärt, dadaurch, dass Marika nur "leicht" reagiert, darf sie zwar Lebensmittel (z.b. Obst) mit Fructose essen - aöso nach den 3 Wochen, aber nur die, in denen es nicht so stark enthalten ist. Dafür habe ich eine Liste mitbekommen.
    Kristallzucker darf sie auch. Schoki sei ebenfalls kein Problem, Traubenzucker auch okay.

    Ich lese mich so nach und nach ein, hoffe aber auch auf die Beratung morgen.
    Problematisch wird es mit der Zahnpasta... sie nimmt ja schon Junior-Zahncreme (hat schon die 4 bleibenden Backenzähne), aber auch da ist Sorbit drin. Mist.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Laut Wiki (und dem Ärztebrief den ich mitbekommen habe), ist es übrigens keine Intoleranz, sondern eine:
    Fruktosemalabsorption. http://de.wikipedia.org/wiki/Fruktosemalabsorption
    Wiki bildet!

  5. #5
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Oje, das ist ja eine blöde Diagnose. Ich weiß vom Neffen von Freunden von uns, der hat das auch. Gar nicht so einfach, als wir mal so drüber gequatscht habe haben sie erzählt, dass halt zB in Kkinderzahnpasta und was weiß ich wo überall Fructose drin war, wo man normal gar nicht so drauf achtet. Ich hoffe, ihr kriegt das gut in den Griff. Bestimmt gibt's da auch gute Foren von betroffenen dazu. Alles Gute für euch!

    Edit: jetzt hab ich grad gesehen, das mit der Zahnpasta weißt du schon. Vielleicht nehmt ihr so lange die von Weleda ohne alles und gebt Fluor separat?

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Ist nicht Schokos Mark betroffen? Die ist aber gerade im Urlaub...

  7. #7
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Magst du kurz erzählen, was die Symptome sind? Wir sind auch immer noch auf der Suche nach einer Ursache, Lactose wurde auch schon ausgeschlossen. Ich hoffe, Marika bleibt vor einer ewig langen Extremdiät verschont.
    Lg Pasta

  8. #8
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Eine Freundin von mir hat eine Fruktosemalabsorption, bei ihr wurde das erst mit Mitte 20 diagnostiziert. Und sie hat leider eine recht extreme Form, verträgt keinerlei Obst und an Gemüse auch nur das, was ganz wenig Fruktose enthält (Erbsen, Brokkoli, Mais, Spinat, Pilze, Sellerie usw). Saft und Süßgetränke gehen gar nicht. Normaler Zucker geht auch nicht, das ist ja Saccharose, die chemisch halb aus Fruktose und halb aus Glukose besteht. Unproblematisch ist reine Glukose, also Traubenzucker. Gibts in der Drogerie, damit kann man auch prima backen! Blöd sind halt alle Arten von Fertigprodukten, auch Fruchtjoghurt usw.

    Grundsätzlich würde ich mal sagen, eine Fruktosemalabsorption ist für Kinder einfacher durchzustehen als eine Laktoseintoleranz, denn Nudeln ohne Gemüse mögen die meisten ja gerne. Meine Freundin ernährt sich hauptsächlich von Nudeln, Reis, Kartoffeln, reichlich Fleisch, Brot und Milchprodukten (Naturjoghurt, Käse, Milch). Man muss halt schauen, wie es mit der Ballaststoffversorgung aussieht (notfalls Leinsamen oder Flosamen nehmen!) und mit der Vitaminversorgung, da nimmt meine Freundin ein Vitaminpräparat, weil sie wirklich keinerlei Obst verträgt. Ab und zu bestellt sie sich Spezialprodukte bei einem Versand. Sie macht jetzt schon mehrere Jahre eine ganz, ganz strenge Diät und es gab noch keine wirkliche Besserung. Solange sie Diät hält, hat sie keine Symptome. Aber sobald sie einen Ausrutscher hat, gehen die Bauchkrämpfe los... eine so extreme Form ist aber eher selten, ich drücke euch die Daumen, dass es bei Marika schnell in Griff zu kriegen ist!

  9. #9
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Off-Topic:

    Ellen, wie schön dich mal wieder zu lesen!

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fructoseintoleranz

    Off-Topic:

    Hallo, Ellen! Willkommen zurück!

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige