Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ⫸ Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

17.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

    Hallo,

    ich bin gerade etwas verwirrt.

    Ich weiß nicht, wer in meinem anderen Thread schon gelesen hat, was mir in der letzten Woche zahnarzttechnisch mit einem stark entzündeten Backenzahn passiert ist... darum nochmal die Kurzform:

    Letzte Woche Freitag hatte ich sehr starke Zahnschmerzen.
    Ich bin nachmittags zum Zahnarzt, und nach einem Röntgenbild stand fest, daß der Zahn raus muß.
    Die Zahnärztin betäubte alles und versuchte dann dreimal, den Zahn zu ziehen, was aber nicht ging, weil die Schmerzen dabei nicht auszuhalten waren.
    Also Antibiotikum verschrieben... am nächsten Tag eine total dicke Backe und starke Schmerzen.
    Ab Sonntags wurde die Backe minimal dünner.
    Dienstags sollte der Zahn gezogen werden. Das wollte ihr Mann machen.
    Er sah sich den Zahn an und meinte, den könne man noch nicht ziehen, weil die Entzündung noch nicht raus wäre.
    Er hat ihn aufgebohrt und irgendwo einen kleinen Schnitt gemacht.
    Er warnte mich vor Schmerzen am Abend, die aber sofort und hammermäßig kamen, kaum als ich wieder im Auto saß.
    Gestern war ich nochmal zur Kontrolle da. Er war zufrieden und ich bekam einen Termin für nächsten Donnerstag. Da soll der Zahn dann gezogen werden.
    Mit dem Antibiotikum bin ich seit gestern durch.
    Eben hab ich mit meiner Schwägerin (Zahnarzthelferin) telefoniert, und sie zeigte sich sehr verwundert, daß ich das Antibiotikum nicht weiter nehmen muß. Davon hat der Zahnarzt nichts erwähnt gestern.
    Jetzt hab ich natürlich Angst, daß der Schmerz wieder von vorne losgeht.
    Kann mich da vielleicht mal jemand etwas beruhigen?

    LG
    Ela


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

    Ela, ich würde dir gerne helfen. Allerdings bin ich in solchen Behandlungsfeldern nicht mehr aktiv, daher kann ich dir keinen Rat geben.
    Prophylaxe ist bei mir noch da, aber solche spezifischen Dinge, weiß ich nicht mehr.

    Das er den Zahn durch die vorhandene Entzündung nicht gleich entfernt hat, ist ok. Er wird wohl einen Schnitt gesetzt haben um Abflußmöglichkeiten für das vorhandene Sekret zu geben.
    Der Zahn kann dann erst entfernt werden, wenn die Entzündung abgeklungen ist.
    Ich habe es schon erlebt, dass aufgrund der starken Entzündung die Anästhetika nicht wirken. Das scheint bei dir der Fall gewesen zu sein.

    Wie sich das mit dem Anribiotika verhällt, weiß ich nicht.

    Sorry, hätte gerne einen Rat gegeben. Vielleicht weiß Schokokuchen was?

    Lg Wuermelchen

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

    da isse.

    so etwas wird bei uns von fall zu fall entschieden.
    hast du denn erhöhte temperatur? dann z.b. wird es bei uns weiter verordnet.

    falls du zum notdienst musst, nimmt die quittung für den quartals-zehner mit!
    hast du anständige schmerzmittel bekommen, falls es wieder los geht?

    ich drücke die daumen, dass du jetzt ruhe hast.

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

    Danke Wuermelchen :-)
    Da scheint der Zahnarzt ja wenigstens Ahnung zu haben.
    Das die Betäubung bei der Entzündung nicht wirkt, hat er mir auch so erklärt.
    Darum frag ich mich ja schon, warum seine Frau das nicht wußte und mich so gequält hat... na egal, ist nicht mehr zu ändern.

    Er hat mir auch erklärt, daß der Zahn erst gezogen wird, wenn die Entzündung ganz weg ist.
    Ich hab jetzt halt nur die Angst, daß die Entzündung wieder "auflebt", weil ich kein Antibiotikum mehr nehme. Solche Schmerzen möchte ich nämlich nicht nochmal haben.

    Vielleicht kann mich ja doch noch jemand diesbezüglich beruhigen?

    Ich muß dazu sagen, daß ich beide Zahnärzte vorher nicht kannte. Sie sind in der Zahnarztpraxis meiner eigentlichen Zahnärztin eingestiegen.
    Die macht nicht mehr so viel. Schade, denn ihr vertraue ich wirklich blind.
    Wenn ich allerdings nächste Woche wieder Zahnschmerzen kriege, werde ich wohl auf einen Termin bei ihr warten müssen, aber dann geh ich nicht mehr zu den "Neuen"

    LG
    Ela

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

    Wie Schokoladenkuchen sagt, wird es bei uns auch gemacht. Wird individuell entschieden. Wir, als Zahnarzthleferinnen, können da eh nichts entscheiden. Dafür sind es ja auch Ärzte.
    Aber der Zahnarzt hat richtig gehandelt, kann dich da auch beruhigen. Der Zahn wird erst gezogen, wenn die Entzündung abgeklungen ist. Sonst hält man es nicht aus, wie du ja spüren musstest!

    Schmerzen solltest du "eigentlich" nicht mehr bekommen. Das Antibiotikum sollte eigentlich angeschlagen haben und die Erreger abgetötet haben. Welches hast du denn bekommen?
    Aber an deiner Stelle würde ich trotz alledem (weiterhin) kühlen. Das ist nie verkehrt! Schmerzmittel würde ich dir Ibuprofen empfehlen, denn die sind gleichzeitig noch entzündungshemmend.

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an alle zahmedizinisch Erfahrenen

    @ Schokoladenkuchen: Nein, erhöhte Temperatur hatte ich die ganze Zeit über nicht. Schmerzmittel hab ich gar keine mitbekommen. Danke fürs Daumendrücken... das kann ich echt gebrauchen.

    @Sabsi: Schmerzen hab ich (momentan zumindest) überhaupt keine mehr.
    Ich hab noch 2 Ibuprofen 600, die mir mein Bruder am Dienstag vorbeigebracht hat, nachdem ich ihm (was ich eigentlich niiie mache) am Telefon vor Schmerzen einen vorgeheult habe , aber ich dachte, ich drehe durch.

    Vielleicht sollte ich mir morgen mal vorbeugend noch Ibuprofen 400 holen. Die sind rezeptfrei, hab ich gelesen.

    Und dann hoffe und bete ich, daß bis Donnerstag keine Schmerzen kommen. Ich hab mich noch nie so auf den Verlust eines Zahnes gefreut.

    LG
    Ela

Ähnliche Themen

  1. welches Stillkissen - Frage an die Erfahrenen Mamis
    Von petkidden im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 22
  2. Frage an die Erfahrenen *SST*
    Von linchen im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 10
  3. Antworten: 47
  4. Frage an die erfahrenen Mamas wg. Fieber nach Impfung
    Von fluffi79 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  5. Frage an alle Münchnerinnen!
    Von muc13 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige