Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

15.12.2017
  1. #1
    Profi Avatar von Rapunzel
    Alter
    37
    Beiträge
    3.298
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    Hi!

    Also ich habe jetzt die Suche bemüht, allerdings nichts gefunden und von daher frage ich mal nach.

    Habt ihr Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern? Wenn ja, welche? Habt ihr damit auch schon chronische Erkrankungen in den Griff bekommen oder nur akut behandelt z.B. bei Erkältungen.

    Ich habe ja mit Natalie schon eine ziemliche "Erkältungs-Odisee" hinter mir. Letztes Jahr im Winter hatte sie ja 3x eine Lungenentzündung, 4 x Antibiotika, hatte ständig Reinfekte. Es gab Asthmaspray, die mein Kind hypernervös gemacht haben. Dies war keine Dauerlösung und somit bin ich zu einer Heilpraktikerin.
    Damit haben wir die Sache dann im März in den Griff bekommen.

    Jetzt im Sommer war nichts und seit Ende August kämpfen wir aber wieder. Bin seither wieder in Behandlung, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Es war zwar noch nicht wirklich richtig schlimm, also kein Totalausfall, keine Lungenentzündung, aber sie hat den Husten jetzt schon 6 Wochen und er wird mal besser, dann wieder schlechter. Ganz los, war sie ihn in der Zeit allerdings noch nicht und ich verzweifle langsam.

    Die nächtlichen Hustenanfälle sind halt sehr nervig und auch im Kindergarten werde ich schon blöd angeschaut, weil wir es halt so gar nicht los bekommen. Sie war auch immer mal wieder daheim, aber ständig kann ich das auch nicht und es bringt ja auch nichts. Sonst ist sie ja fit.

    Ich meine kein Vergleich zum letzten Winter, aber auch nicht gut. Ich arbeite allerdings weiterhin mit meiner Heilpraktikerin zusammen und ich hoffe sehr, dass wir dem ständigen Husten noch bei kommen.

    Wie sind denn eure Erfahrungen in dem Bereich?
    Würde mich mal brennend interessieren.


    Liebe Grüße
    Rapunzel


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    Hallo,

    Zitat Zitat von Rapunzel Beitrag anzeigen
    Hi!

    Also ich habe jetzt die Suche bemüht, allerdings nichts gefunden und von daher frage ich mal nach.

    Habt ihr Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern? Ja
    Wenn ja, welche? Durchwegs gute
    Habt ihr damit auch schon chronische Erkrankungen in den Griff bekommen Ja
    oder nur akut behandelt z.B. bei Erkältungen. Ja, auch
    Bei ganz akuten Fällen, wie zB der MOE mit auslaufendem Ohr, gibts natürlich auch Antibiotika. Aber als nach 3 Monaten und 6 verschiedenen Antibiotika keine Besserung eintrat, habe ich selbst eingegriffen. Dass die Ärzte mir erklärt haben, Kinder sind nun mal dauernd krank, habe ich nicht akzeptiert.

    Ich verwende Schüssler Salze, kolloidales Silber und Globuli. Vorbeugend und auch bei akutem Schnupfen.

    Aktuell ist der Stand, dass Sonja in den 3 Jahren 1x krank war (Bronchtitis, Grippe) und Daniel in den 2 Jahren 1x (mit der langen MOE). Das bissl Schnupfen ab und zu, ohne Fieber halt mit laufende Nase, zähle ich nicht. Jetzt hatte er Husten, 3 Tage lang, auch nicht schlimm und gleich wieder weg.

    Derzeit machen wir die 3monatige Phönix Immunkur.
    Im Akutfall würde ich auch zu Medikamenten greifen, bei Lungenentzündung oder so, aber zur Vorbeugung oder bei leichten Infekten gehts ja auch anders.

    Ich hoffe, meine Antwort hat dir etwas geholfen. Ich wünsche euch gute Besserung
    lg Sweety

  3. #3
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    wir haben nur gute, sehr gute Erfahrungen gemacht. Meine HP kenn ich seit 2005, seitdem sind wir alle in Behandlung, auch eine MOE mit auslaufenden Ohr ohne Antibiotika. Hannahs Termin zur Ohren-OP wurde wegen Globuli-Erfolg abgesagt etc. pp

    Ich könnte da stundenlang erzählen - würde aber den Rahmen sprengen.

    Ach ja, wir nehmen nur Globulis, also klassische Homoöpathie.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    wir haben eine homöopatin aufgesucht, als marc vor zwei jahren diese krasse nesselsucht hatte. nach 5monaten war er symptomfrei. zuvor hatten wir zig hausärzte und eine klinik aufgesucht.
    ich weiß nicht, wie sie es gemacht hat, 100%ig glaube ich nicht an die kügelchen, aber es hat definitiv geholfen. was ich faszinierend fand, war, dass sie herausgefunden hat, auf was wir bei marcs ernährung achten müssen, während die tests in der klinik gar nichts angezeigt haben. die klinikärzte haben uns geraten, auf die homöopatin zu hören. kann aber auch deren verzweiflung hinter gesteckt haben.

    lg

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    Richard war auch so ein Dauerhuster. Asthmaspray, Inhalationen, verschiedene Antibiotika, Allergietests ,nichts hat auf Dauer geholfen.
    Wir sind dann auch beim Heilpraktiker gewesen. Der hat mit seinen kuriosen Tests die vom Kinderarzt herausgefundenen Allergietendenzen bestätigt. Ausserdem hat er einen Darmpilz behandelt, der wohl durch die vielen Antibiotika gekommen ist und für das dauergeschwächte Immunsystem gesorgt hat. Aber letztlich hat das nur vorübergehend geholfen. Vor nun genau 1 Jahr wurden die Polypen entfernt und seither ist es weg. Klar, eine Erkältung erwischt ihn trotzdem noch. Aber die schlimmen Hustenanfälle gehören der Vergangenheit an.


    Ich habe einige Kügelchen hier. Vor allem Arnica, Belladonna und Ferrum Phosphoricum, ausserdem einiges von Weleda. Das hilft dann doch ganz gut.

    ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr es auch in den Griff bekommt.

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    Alex ist auch ein Hustenkandidat. Homöopathie und Co. habe ich auch probiert , die shat aber gegen nächtliche Hustenanfälle nichts geholfen. Uns hat dann letztlich gegen den Husten ein altes Hausmittel geholfen. Die swird nun auch immer wieder an angewendet, wenn ein Husten im Anmarsch ist: eine große Zwiebel in Würfel schneiden, auf einen Teller neben bzw. unter das Bett gestellt und das ganze über nacht stehen lassen. Im Kinderzimmer (und im rets der Wohnung) stinkt es dann zwar enorm, aber Alex hustet nachts kein einziges Mal.

  7. #7
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    Zitat Zitat von Katinka Beitrag anzeigen
    Alex ist auch ein Hustenkandidat. Homöopathie und Co. habe ich auch probiert , die shat aber gegen nächtliche Hustenanfälle nichts geholfen. Uns hat dann letztlich gegen den Husten ein altes Hausmittel geholfen. Die swird nun auch immer wieder an angewendet, wenn ein Husten im Anmarsch ist: eine große Zwiebel in Würfel schneiden, auf einen Teller neben bzw. unter das Bett gestellt und das ganze über nacht stehen lassen. Im Kinderzimmer (und im rets der Wohnung) stinkt es dann zwar enorm, aber Alex hustet nachts kein einziges Mal.
    DAS machen wir auch immer bei Husten und ich war mehr als erstaunt wie toll das hilft!

    Ansonsten zum Thema: Wir verwenden gerne und oft Homöopathie. Also Globuli.
    Natürlich gab/gibt es auch Fälle wo wir zur Schulmedizin greifen müssen, aber wenn es geht verwenden wir Globuli oder auch planzliche Säft, etc.

  8. #8
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie bei Kindern

    Wobei pflanzlich ja nicht unbedingt bedeutet "besser" als künstlich hergestellt.

    Ich greife bei Husten und Co auch zu Hausmitteln..

    Von Gobuli halte ich nichts, habe Sie auf Hinweis einer Ärztin mal angewendet - es hat nicht gebracht.

    Als meine Kleine dieses Woche die Seele aua dem Leib gekotzt hat, war ich Vomex sehr dankbar und habe keinen Gedanken an etwas anderes verschwendet.

    Ich nutze z.B. Arnika als Salbe - da ist wenigstens sicher Wirkstoff drin.

    Ich muss mir allerdings auch wenig Gedanken über Medikamente machen, da meine Kinder eine sehr stabile Gesundheit haben (das MD-Virus war leider doch stärker)

Ähnliche Themen

  1. Leberflecke bei Kindern - Erfahrungen ?
    Von utah im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 18
  2. Antworten: 13
  3. Antworten: 28
  4. Homöopathie - wie geht das bei Kindern?
    Von Isabel im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige