Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ⫸ Chronische autoimmune Gastritis

13.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Chronische autoimmune Gastritis

    Hallo ihr Lieben,

    es geht um meine Mama... Diese Diagnose hat sie nun bekommen... Sie hat schon JAHRElang Beschwerden, die ihre Ärztin zwar teilweise behandelt hat, aber einiges schlicht und einfach ignoriert hatte...

    Es fing damit an, dass sie das Gefühl hatte, dass ihre Zunge entzündet wäre... Sie war dauernd schlapp und müde... hat(te) oft Durchfälle... Es waren noch einige mehr Symptome, die sie aber immer in Verbindung mit ihrer Medikamentation gegen Schilddrüsenunterfunktion, Bluthochdruck und Diabetes gebracht hatte... denn das stand eben auch als Nebenwirkung in der Packungsbeilage...

    Blutergebnisse sagten aus, dass sie eine Anämie hätte... Also bekam sie Eisen verordnet... das hat sie genommen, ohne Erfolg... die Anämie wurde sogar schimmer... vor einigen Wochen dann eine erneute Blutkontrolle in der es auf ein mal aufgefallen war, dass sie einen sehr starken Vit. B12 Mangel hatte. Sie bekam das hochdosiert. Nach 4 Wochen oraler Vit. B12 Gabe nochmals Kontrolle, in der es keinerlei Verbesserung gab, also "musste" sie zur Magenspiegelung... Raus kam, dass ihr tatsächlich ein (oder der?!) Intrinsic-Factor fehlt. Nun muss sie alle paar Wochen Vit.B12 (iv?!) gespritzt bekommen...

    Soweit ist es klar und verständlich. Jedoch sagte die Ärztin, dass durch diesen fehlenden Intrinsic-Factor die Gefahr eines Magencarzinoms erhöht wäre, was meiner Mutter natürlich jetzt Sorgen macht. Sie muss auf Grund dieser Tatsache jährlich zur Magenspiegelung, damit ein Carzinom früh genug entdeckt werden kann...

    Eine Prognose konnte die Ärztin gar nicht geben, da es wohl so selten wäre...

    Nun fragte mich meine Mutter, in wie weit so eine Erkrankung erblich bedingt ist... bzw. wie wahrscheinlich es ist, dass wir, ihre Töchter, das auch kriegen... Ich hatte da keine Ahnung und ehrlich gesagt, möchte ich das gar nicht wissen Es reicht ja, dass wir uns nun wegen meiner Mama jährlich die Frage stellen müssen, ob oder ob nicht...

    Habt ihr schon mal von so einer Erkrankung gehört?

    Was mich ein wenig ärgerlich macht, dass es so lange dauerte, bis diese Diagnose gestellt werden konnte... Das mit der Zunge hat meine Mama schon seit über 3 Jahren... und das sind laut der Ärztin wohl tatsächlich oft die ersten Symptome...

    Sorry für den Roman... ich wollte es nur irgendwo "loswerden"...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Mama von drei Zicken :-) Avatar von Nadine84
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    2.726
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Chronische autoimmune Gastritis

    Man kann Vitamin B 12 auch i.m. als Depot spritzen wenn Tabl garnicht helfen. Kommt halt drauf an ob der Intrinsic Faktor garnicht mehr gebildet wird oder nur weniger.

  3. #3
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Chronische autoimmune Gastritis

    Ich sag mal kurz was dazu.

    Wie der Name schon sagt, ist diese Form der Gastritis eine Autoimmunerkrankung, das heißt, das die Ursache dafür eine Reaktion des Immunsystems gegen körpereigene Abwehrkräfte ist. Das Immunsystems bildet Antikörper gegen körpereigene Stoffe, die eigentlich nicht gefährlich sind. Warum das so ist, ist in den meisten Fällen ungeklärt.

    Deine Mutter hat eine sogenannte perniziöse Anämie (verderbliche Blutarmut) durch B12-Mangel. Ihre Magenschleimhaut bildet durch die chronische Gastritis keinen Intrinsic-Faktor der für die Resorption von B12 im Darm nötig wäre. Eine rote "brennende" Zunge ist eins der typischen Symptome für diese Erkrankung.

    Behandlungsstrategie:
    Behandlung der Grunderkrankung, Beseitigung einer evtl Fehlernährung
    Bei perniziöser Anämie Vit-B12-Injektionen
    Folsäurepräparate
    Eisenpräparate

    Patienten mit perniziöser Anämie müssen die Vitamin B12-Injektionen lebenslnag erhalten, da der Mangel an Intrinsic-Faktor irreversibel ist.

    Soweit jetzt mal das, was ich noch im Kopf habe. Ich hoffe, das hilft dir ein bißchen.

    Nachtrag: Vit-B12 wird soweit ich weiß i.m. gespritzt, nicht i.v.

Ähnliche Themen

  1. chronische Sinusitis
    Von Nadine im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 13
  2. Chronische Blasenentzuendung / Impfung: Erfahrungen?
    Von Jo! im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 16
  3. chronische Nesselsucht?
    Von jamadi im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 6

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige