Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ⫸ Bauchspeicheldrüsenentzündung

12.12.2017
  1. #1
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Guten Morgen,

    wir haben gestern meine Schwiegermutter ins Krankenhaus gebracht. Sie bekam von ein auf die andere Minute am Samstag Übelkeit und Erbrechen inkl. heftiger Bauchschmerzen. André hat Samstagabend noch den Notfallarzt angerufen der auch sofort kam. Leider erkannte er den wahren Grund der Schmerzen nicht und behandelte auf Noro obwohl sie keinen Durchfall hatte. Da das Erbrochene dunkel war tippte er darauf, dass Blut dabei war und ließ eine Einweisung ins Krankenhaus da, da ihr Fall wohl grenzwertig war. Sie wehrte sich allerdings mit Händen und Füßen gegen das Krankenhaus.

    Gestern früh ging es ihr unverändert. André (ich durfte nicht mit da sie mir "Hausverbot" erteilt hatte, da sie fest vom Noro ausging) wollte sie einpacken und uns KH bringen aber sie wollte immer noch nicht. Gestern Abend bin ich dann mitgefahren und hab 1,5 Std. auf sie eingeredet bis André dann endlich im KH anrufen durfte.

    Ende vom Lied: Sie hat eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung und wurde erstmal mit heftigen Schmerzmittel und Flüssigkeit vollgepumpt, da sie nichts bei sich halten konnte.

    Kann mir einer sagen was jetzt auf uns und sie zukommt?

    LG
    Anika


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    hallo du,

    erstmal werden die ärzte die bauchspeicheldrüse (wichtig zur bildung von insulin und verdauungsenzymen) lahm legen, das heißt, diene schwiemu wird nix großartiges zu essen bekommen, sondern evtl nur ungesüßten tee. außerdem werden die schmerzen medikamentös behandelt.
    als nächstes wird sie wohl ne endoskopie (spiegelung) über sich ergehen lassen müssen: man muß schauen, ob sie evtl steine hat (die können übrigens auch eigentlich in der galle sitzen).

    als letztes wird sie essenstechnisch langsam wieder aufgebaut, um das organ möglichst lange zu schonen und ggf wird sie diät leben müssen (fettarm reicht meist aus).

    obwohl manchmal auch nur stress ursache für die bauchspeicheldrüsenentzündung sein kann, haben ärzte tendenziell die annahme, patienten schauen zu tief ins glas.... wenn du verstehst? darauf solltet ihr achten, nicht das deine schwiemu medizinisch als alkoholiker abgestempelt wird.

  3. #3
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Danke Indra!

    Schwiegerma darf nur schluckweise Wasser und Tee trinken, wobei jeder Schluck vor dem Krankenhaus und den Medis 5-fach wieder rauskamen.
    Die Magenspiegelung soll sie heute früh bekommen. Die Gallenblase war auf dem Ultraschall gestern nicht gut erkennbar.

    Und das mit dem Alkohol hab ich der Ärztin ganz schnell wieder ausgetrieben als sie damit anfing. Wenn ich eins als Auslöser ausschließen kann, dan isses DAS. Sie trink an ihrem Geb im März und an Weihnachten 1-2 Glas Bier. Mehr nicht!

    Wird sie ihr Leben lang Diät halten müssen? Kriegt sie das in der Klinik erklärt was sie essen darf und was nicht?

  4. #4
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    wenn die ursache gallensteine sind, und man die raus bekoomt, ohne das organ entnehmen zu müssen, brauch sie nicht ihr leben lang diät halten müssen. eigentlich sollte sie im kh aufgeklärt werden. betonung liegt auf EIGENTLICH. wenn sich da nichts tut, solltet ihr nach der diätassistentin im kh fragen und euch, bzw deine schwiemu sich bei ihr einen termin geben lassen.
    ist das kh gut, passiert das automatisch.

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Okay, danke für den Hinweis! Werde darauf achten, dass sie nen termin bekommt!

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von pinkyi
    Alter
    38
    Beiträge
    1.103
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    hallo!

    auweia, ne bauchspeicheldrüsenentzündung...
    ja, das kenn ich, dass gleich gesagt wird, dass die erkrankte person wohl an der flasche hängt

    mein papa hatte auch ne b.sp.dr.entzündung. auch er hatte kein alkoholproblem, aber musste medikamente nehmen, die magen und galle auf dauer überreizt haben.

    ich möchte dir jetzt echt keine angst machen, aber bittebitte achtet drauf, dass es deiner schwiegermama nicht plötzlich wieder schlechter geht und sie evtl fieber etc bekommt. dann sprecht bitte sofort die ärzte auf das thema sepsis an!

    meinem papa gings auch schon wieder besser, und plötzlich sackten alle werte ab, und sie konnten nichts machen, wenn ein wert stabilisiert war, kam was neues dazu. bis die ärzte darauf kamen, dass es eine sepsis ist, war es leider schon zu spät er wäre heut 65 geworden

    ich möchte dir wie gesagt echt keine angst machen, aber dich auf dieses thema sensibilisieren, damit ggf SOFORT gehandelt werden kann, da die prognose anfangs noch sehr gut ist, aber schnell immer schlechter wird.

    wenn die bauchspeicheldrüse noch intakt ist, wird deine schwiema wieder relativ normal essen können. aber wenn sie irreversibel geschädigt wurde, kann es gut sein, dass sie kein insulin mehr produzieren und deshalb spritzen muss.

    nun wünsch ich euch erstmal alles, alles erdenklich gute! ich drück euch die daumen, dass die heilung gut und zügig verläuft und keine komplikationen auftreten. macht euch keine allzugroßen sorgen und unterstützt sie, wo ihr nur könnt!

    ganz liebe grüße!

    kathrin

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Hoffentlich geht es Deiner Schwima bald wieder besser. Ich habe bei meinem Vater gesehen, wie schmerzhaft Probleme mit der Bauchspeicheldruese sind.

    Und ich drueck Euch die Daumen, dass es, wie von Indra vermutet, an Steinen liegt. Bei meinem Vater konnte man leider erstmal keine Ursache finden und die Entzuendung war auch nicht in den Griff zu kriegen. Letztendlich fand man per endoskopischem Ultraschall einen Tumor, der operiert wurde. Aber sowas ist gluecklicherweise die Ausnahme.

    LG
    Claudia

  8. #8
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    So, kleines Update:

    André hatte gestern noch mit der behandelnden Ärztin gesprochen. Alle Untersuchungen wurden durchgeführt und die Ursache sind wohl kleine Gallensteine. Diese werden aber nicht entfernt bzw. sehen die Ärzte die Notwendigkeit dafür noch nicht, da die Steine wirklich mini sind.

    Sie wird engmaschig überwacht und bekommt jeden Morgen ein großes Blutbild gemacht um die Werte im Auge zu behalten.

    Gestern gefiel sie mir schon wieder ganz gut. Es ging ihr definitiv besser als am Sonntag und war schon wieder für nen Scherz zu haben. Sie bekommt weiterhin Antibiotikum und Flüssigkeit und darf nur wenig trinken; essen gar nicht. In ein paar Tagen bekommt sie ne Schleimsuppe mit 0% Fett um sie wieder an feste Nahrung zu gewöhnen.

    Eine Diät sieht die Ärztin nciht für nötig, da sich meine Schwiegermum auch sonst nicht fettig ernährt. Sie darf, wenn sie wieder fit ist, ganz normal weiter essen.

  9. #9
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Das klingt ja schon viel besser. :-) Was meinen die Aerzte denn, wie lange der KH Aufenthalt vermutlich dauern wird?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige