Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ⫸ Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

16.12.2017
  1. #1
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Huhu

    ich hatte mal ne zeitlang Amalgan füllunge die sind jetzt alle drausen schon länger.

    Aber als ich jetzt bei der HP war sprach sie an das wir da endgiften sollten/können.

    Hat sowas schon mal jemand gemacht??

    Eigentlich hab ich keine beschwerden, aber ich bin immer recht müde und unfit, was näturlich am fehelnden nachtschalf*zumtickerschiel* liegt aber so ganz ohne ist das mit dem Amalgan ja auch nicht!

    Aber ich stille noch ist es besser abzuwarten bis wir nicht mehr stillen?

    Dann hat sie mir auch noch eine darmsanierung empfohlen, da ich als kind viel Antobiotika genommen habe kennt sich da ev jermand aus?Wie das abläuft.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Kat
    Kat ist offline
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.545
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Mhm, aber die Amalgam-Füllungen sind doch schon draußen!? Wenn dann hätte ich eine "entgiftung" im Rahmen der Entfernung der Füllungen für sinnvoll erachtet, aber jetzt?? Ich weiß nicht...
    Bin da eher skeptisch und denke bei so was zu allererst mal an Abzocke. Sorry
    Genauso mit der Darmsanierung. Du kannst Deinen Darm doch in gewissem Maße durch Ernährung etc. selbst "sanieren"!

    Aber vielleicht hat hier ja jemand gute Erfahrungen mit so was gemacht...

    LG
    Kat

  3. #3
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Diese Geschichte mit dem ach so gefährlichen Amalgam ist wirklich total umstritten. Die Chemiker unter uns können dir da sicher genaueres dazu sagen. Soviel ich aber weiß, sonder das Amalgam die giftigen Dämpfe nur beim Einbringen und beim Entfernen ab. Und die Giftstoffe werden anschließend vom Körper ja wieder abgebaut.

    Ich würde mich da glaub ich nicht drauf einlassen.

    Ne Darmsarnierung ist was Anderes. Wobei ich die auch nur machen lassen würde, wenn Beschwerden wie Durchfälle oder Bauchschmerzen vorhanden wären. Das merkt man ja eigentlich weitgehend selber, wenn da irgendwas nicht stimmt oder kann ggf. erstmal den Stuhl auf Bakterien oder Pilze untersuchen lassen.

  4. #4
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Ich vertrau meiner HP schon und da wir auch recht alternativ sind denken ist es für mich keine Abzocke, zumal sie davon eh nichts hat weil die div.Mittel muss ich mir ja in der Apotheke besorgen.

    Aber schaden kann es ja nicht oder???Auser das es Geld kostet

    Sie bahndelt uns ja alle mich Männe und Gabriel und bisher lag sie mit allen Diagnosen und mitteln goldrichtig!

  5. #5
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    @Judith mit den beschwerden ist es so ne sache ich bin schon immer recht schnell krank und oft müde und überlastet abe rda das mit Dem Antibiotika schon aus der kindheit rührt,kann ich ja nicht sagen ob es ev daher kommt ode rmir danahc vielicht besser geht?Der Darm ist ja schon ein endscheidendes Organ!So ne sanierung ist doch nicht schädlich oder??

  6. #6
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Ich sehe das wie Judith und würde deshalb sagen: Weil keine schädlichen Stoffe freigesetzt werden bei der "Entgiftung", kann es auch in der Stillzeit nicht schaden. Soweit ich weiß, werden Schwermetalle wie Quecksilber (das ja das Problem am Amalgam ist - und zwar beim Einbringen, beim Entfernen und falls man Edelmetallfüllungen direkt daneben hat!) im Körper in einer Art "Endlager" gelagert - und da bekommt sicher auch deine Heilpraktikerin sie nicht so einfach raus. Insofern wüsste ich nicht, warum es in der Stillzeit schaden könnte.

    Allerdings impliziert diese Sichtweise ja, dass die Entgiftung an sich völlig wirkungslos ist. Wenn die HP und du davon ausgehen, dass wirklich Giftstoffe ausgeschwemmt werden, würde ich da nochmal bei der HP nachfragen. Denn wenn das der Fall wäre, würden die doch sicher auch in der Muttermilch landen. ?)

    Grundsätzlich würde ich sagen: Wenn etwas wirkt, dann kann es auch schaden. Wenn es nicht wirkt, dann nicht.

    LG Ellen

  7. #7
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    ich werde es wenn doch erst nach der stillzeit machen lassen abe rgenau muss ich eh noch mit ihr sprechn es war gestern nur aus eienm gespräch entstanden genau sind wir nicht daruf eingegangen!

    danke euch für eure meinungen

  8. #8
    Junior Mitglied Avatar von Krümel
    Ort
    im Südwesten
    Alter
    46
    Beiträge
    349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Hallo Katja,
    da ich noch eine Amalganfüllung habe, die raus sollte, hab ich von der Naturheilkundeabteilung unserer Uniklinik spezielle Grünalgen bekommen, die ich
    ca. 3 Monate vor dem Austausch der Füllung und dann 3 Monate danach noch nehmen sollte. Die Algen hatte ich genommen, ob mein Körper damit nun aber entgiftet war oder nicht kann ich Dir leider nicht sagen, hab weder eine positive noch eine negative Veränderung bemerkt.
    Die Füllung hab ich allerdings immer noch, weil ich gehört hab, das es viel schlimmer ist eine bestehende Füllung rauszubohren, als die drin zu lassen.

    Liebe Grüße
    Krümel

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Ich hab auch noch einige Amalgamfüllungen, aber noch nie daran gedacht sie entfernen zu lassen. Und auch mein ZA meint, wenns keine Probleme gibt, können die drin bleiben.
    Allerdings denke ich auch, dass eine Entgiftung zum jetzigen Zeitpunkt bei dir eher sinnlos ist. Wo sollen denn da die Gifte schlummern? ?) Und auch die Darmsanierung? Hm, also ich weiß nicht so recht. Deine Anfälligkeit für Krankheiten und Müdigkeit etc. hat wohl eher mit der momentanen Lebenssituation zu tun als mit dem Darm. Von daher wäre es wohl sinnvoller gezielt dein Immunsystem zu stärken durch Sport, Sauna u.ä.
    Für mich klingt das ein bisschen danach, also ob deine HP nicht wüsste, was sie dir sonst "verkaufen" könnte *sorry*

    Andrea

  10. #10
    Junior Mitglied
    Ort
    Nähe Salzburg
    Beiträge
    254
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?

    Das mit dem Amalgam ist doch wieder totale Angstmacherei. Amalgam ist 2x schädlich, und zwar beim setzen der Füllung und dann wieder beim entfernen. Ich versteh das ganze Theater darum eigentlich nicht. Da dürfte man nicht mal eine Dose Thunfisch verspeisen, darin ist mindestens genau so viel Quecksilber enthalten. Bei schwangeren und stillenden setzt man normal keine Amalgamfüllungen, dann wird eher Kunststoff verwendet. Von der Haltbarkeit ist Amalgam, wenn es richtig gemacht wird, allerdings sehr viel besser.
    Wenn man eine Quecksilberallergie hast wäre es natürlich schon sinnvoll die Füllungen erneuern zu lassen, wenn nicht seh ich als reine Geld und Angstmacherei.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung zur Heilpraktikerin
    Von Kanya im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 25
  2. aargh, unsere heilpraktikerin, UPDATE
    Von BIBA im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 14
  3. Ab durch die Hecke
    Von Löwenmädchen im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 12
  4. mit Schleier durch die Stadt ???
    Von Xantia im Forum Ihre Frisur und Kosmetiktips
    Antworten: 23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige