Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ⫸ Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

13.12.2017
  1. #1
    Koryphäe Avatar von Daniga
    Alter
    39
    Beiträge
    5.943
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Hallo !

    Ich habe so im Vorbeigehen schon einiges von "Schlank im Schlaf" gehört und wollte mal fragen, ob hier auch schon jemand Erfahrungen damit gemacht hat und wenn ja, ob diese positiv oder negativ waren.
    Bin am überlegen, ob ich mir eines der Bücher kaufe, aber da die ja nun auch nicht sooo günstig sind, wäre es gut zu wissen:

    1. Sind die Bücher zu gebrauchen ? / Welches ist am Besten ?
    2. Funktioniert das Prinzip ? / Wie sehen Eure Erfolge aus ?
    3. Macht Ihr noch was nebenbei und ergänzend ? (Sport mach ich eh schon)
    4. Wie läßt sich das ganze mit 'nem Vollzeitjob kombinieren ?

    Bei vielen Diäten oder Ernährungsumstellungen gibt es Rezepte, die würd ich im Leben nicht nachkochen, weil halt ganz exotische Sachen drin vorkommen (die teils sauteuer und schwer zu bekommen sind), oder weil das wahnsinnig zeitintensiv ist, die Mahlzeiten zuzubereiten.
    Ich muß gestehen, dass ich dann abends nicht noch Lust habe, mich zwei Stunden in die Küche zu stellen, um irgendwas zu schnipseln, zu brutzeln etc.

    Also, her mit Euren Erfahrungen!

    LG
    Daniga


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Hallo,

    mein Mann macht die Diät. Es lässt sich im Alltag problemlos integrieren. Zum Frühstück isst er Toast mit Margarine und Marmelade, Mittags kann er ja alles essen und Abends sehr viel Quark, Gemüse, Käse, Fisch - ohne Brot.
    Wichtig ist, dass die 3 Mahlzeiten eingehalten werden und man keine Zwischenmahlzeiten zu sich nimmt. Er hat seit Mitte Februar 14 kg abgenommen. Nebenbei macht er Muskelaufbautraining wegen seines operierten Bandscheibenvorfalls - also jetzt keine Ausdauersportarten.

    VG Katja

  3. #3
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    ich hab das mal ansatzweise probiert - bin aber zu sehr kohlenhydratjunkie, dass ich abends net drauf verzichten kann

    bin dann "umgestiegen" auf einfach drei mahlzeiten am tag (mit je min. 5 stunden pause) und halt keine zwischenmahlzeiten. das gewicht ging weiter runter wie bei SIS.

    leider fällt es mir jetzt im sommer schwer die zwischenmahlzeiten zu streichen (eis und co lassen grüßen).

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Ich hab letztens im TV was darüber gehört und auch überlegt es mal damit zu versuchen.
    Würd mich freuen von euch noch ein paar Erfahrungsberichte zu kriegen...wobei ich mir im Moment auch noch nicht vorstellen kann Zwischenmahlzeiten zu streichen...vor allem im Nachtdienst.

    Lg jenny

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tamborini
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.254
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Also eine Freundin von mir hat das monatelang gemacht und auch richtig viel abgenommen. Ich glaub so 18kg oder so. Leider weiss ich nicht wirklich viel darueber. Sie ist aber berufstaetig und das ging trotzdem irgendwie. Wenn sich sonst niemand auskennt hier, koennte ich sie nochmal genau interviewen. inzwischen hat sie aufgehoert und auch die Haelfte der abgenommenen Kilos wieder drauf :-(
    Ich hab selber auch abgenommen, aber ohne eine bestimmte Diaet. Hat ganz gut geklappt ( 6-7kg seit Januar) und jetzt konzentriere ich mich darauf nicht wieder zuzunehmen :-)
    Viel Erfolg, liebe Gruesse und sag Bescheid, wenn ich sie nochmal fragen soll.
    Andrea

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von papagena
    Ort
    Emmental
    Alter
    36
    Beiträge
    863
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Hallo liebe Daniga

    Ich habe letzten Sommer/Herbst "Schlank im Schlaf" gemacht, es dann etwas schleifen lassen und seit 3 Wochen bin ich nun wieder dabei.

    Zu deinen Fragen:

    1. Ich habe das Buch "Schlank im Schlaf" von Dr. Pape
    Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen: Detlef Pape, Rudolf Schwarz, Helmut Gillessen, Elmar Trunz-Carlisi: Amazon.de: Bücher

    Mir hat das Buch sehr geholfen, um einen ersten Einblick in's Konzept zu erhalten. Es ist genau beschreiben, was man wann essen darf und es wird auch gut erklärt, warum man mit dieser Ernährungsumstellung überhaupt Gewicht verlieren kann.

    2. Ja, bei mir funktioniert das Konzept. Letztes Jahr habe ich damit 12 Kilo abgenommen, in den letzten 3 Wochen ist wieder ein Kilo runter. Allerdings lassen die Erfolge ein paar Tage/Wochen auf sich warten. Letzten Sommer wollte ich nach 4 Wochen schon fast entnervt aufhören, auf einen Schlag waren aber plötzlich 3 Kilo runter.

    3. Ich gehe regelmässig in's Hallen- oder Freibad. Klar geht mit Sport das Gewicht schneller runter und auch für die Haut ist Sport gut, aber es ist kein Muss sich nebenbei sportlich zu betätigen.

    4. Naja,ich habe zwar keinen Vollzeitjob, da ich noch am studieren bin. Meistens esse ich aber um 07.00 Uhr Frühstück, um 12.30 Uhr Mittagessen und gegen 19.00 Uhr Abendessen. Neu gibt es auch ein "Schlank im Schlaf"-Buch für Berufstätige. Habe es mir in der Buchhandlung angeschaut und auch dort wird das Konzept gut erläutert. Ev. wäre ja auch dieses Bich was für dich.

    Ich finde an diesem Konzept halt toll, dass ich niemals Hunger habe und am Mittag auch etwas Süsses essen darf. Zudem nimmt man relativ langsam ab, es ist also keine Crash-Diät.
    Solltest du noch Fragen haben, melde dich ruhig bei mir.

    Liebe Grüsse

    Christine

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von daje1906
    Alter
    46
    Beiträge
    2.933
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Ich kenn auch einige die damit abgenommen haben . aber für mich ist das nix denn ich schaff es nicht die langen Pausen durchzuhalten
    5Stunden zwischen den Mahlzeiten.
    Lg
    Danny

  8. #8
    Koryphäe Avatar von Daniga
    Alter
    39
    Beiträge
    5.943
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Hallo !

    Schonmal vielen Dank für Eure Antworten.

    @Besita: Ja, wenn ich mir überlege, wie häufig es hier halt Nudeln gibt oder eben auch mal schön 'ne Scheibe Brot abends, dann kann ich mir das so ohne Kohlenhydrate irgendwie auch nicht vorstellen.
    Und Eis im Sommer weglassen ? Geht gar nicht !

    @daje: Ich probier's ja schon immer...aber 5 Stunden können soooooo lang werden.

    @Zwischenmahlzeiten: Habe im Internet gelesen, dass sogar Bonbons und Kaugummi verboten sind ?

    @papagena: Gut zu wissen, dass Du das selbst schon ausprobiert hast. Danke für Deine bisherigen Erfahrungen.
    Zu dem "SiS für Berufstätige": Da habe ich grad vorhin eine Kritik gelesen dass das Buch nicht so toll sein soll.
    Spontan hätte ich jetzt auch gedacht, dass das vielleicht das "beste" Buch für mich wär, aber irgendwie hat mich das ein bißchen abgeschreckt, als ich gelesen habe, dass die eine morgens mit Kopfweh und Unterzuckerung aufgewacht ist.

    Hmm...irgendwie weiß ich auch nicht, ob das nun das richtige für mich wär.
    Scheint mir doch viel mit Verzicht / Verbot zu tun haben.
    Klar, abnehmen tut man nicht davon, wenn man sich hinsetzt und drüber nachdenkt.
    Nur geht's mir immer so, dass ich genau dann das essen will, wann ich es nicht darf.

    Ich glaub ich muß mal einen Blick in so ein Buch werfen...

    So eine "gelockerte" Version könnt ich mir vorstellen, aber das ist auch irgendwie nicht konsequent.
    Hmpf !

    Dann vielleicht doch wieder WW (habe ich vor ein paar Jahren mal erfolgreich gemacht, allerdings ohne Gruppe) ?
    Oder einfach so auf gesunde und ausgewogene Nahrung achten ?
    Oder noch mehr Sport ?

    Auf jeden Fall muß irgendwas passieren... !!!

  9. #9
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Hallo Daniga,

    mein Mann fing im Januar damit an und ich habe auch etwas im Internet gelesen (kein Buch oder so, das klang mir alles zu kompliziert) und mir gedacht, ich mach einfach mal aus Solidarität mit und habe selbst an die 4 kg abgenommen, Peter mehr. Es war wie bei Papagena, anfangs tat sich gar nix und dann auf einen Schlag war ein Kilo runter und andere folgten. "Sport" machen wir fast jeden Abend auf der Wii-Fit oder wir gehen eine runde stramm spazieren. Bewegung ist gaaanz wichtig und am besten soll man täglich etwas machen. 30 Minuten reichen ja.

    Ich finde, es ist die perfekte Diät denn man muss eben auf nichts verzichten, sich nur disziplinieren WANN man es isst. Ich habe immer gut gefrühstückt, aber bis zum Mittag konnte ich nicht 5h warten, das gab es meist schon nach 3,5 Stunden. Direkt nach dem Mittagessen habe ich meinen Milchkaffee mit Schokolade genascht, den es sonst im laufe des Nachmittags gab und so konnte ich bis zum Abend die Essenspause einhalten. Auch Bonbons und Kaugummis sind in den Essenspausen verboten, da die den Blutzuckerspiegel wieder anheben (oder so). Außerdem habe ich auf Zucker im Tee und Fruchtsäfte verzichtet, das war wohl das schlimmste aber es ist wirklich einfach gewöhnungssache. Zum Essen darf man sich das ja gönnen.

    Abends war auch erstmal Gewöhnungssache, da auch ich ein KH-Junkie bin
    Aber wir haben schnell Dinge gefunden, die uns schmecken und satt machen. Es gibt sehr oft Salat mit allem möglichen (Pute, Huhn, Garnelen...) oder ein Omelette, Spiegelei, Fisch, Fleisch, Gemüse oder einfach nur eine Kalte Platte mit Käsewürfeln, Kassler, Tomaten, etc. Ich hab dann festgestellt, dass ich viel besser schlafen kann wenn ich abends keine Kohlehydrate esse, weil ich mich einfahc nicht so vollgestopft fühle und KHs irgendwie immer schwer im Magen liegen. Und morgens bin ich leichter aus dem Bett gekommen und der Magen hat nich sofort das Knurren angefangen.
    Da ich abends mein geliebtes Brot nicht mehr essen darf, habe ich mittags im Büro ganz oft einfach eine kleine Brotzeit gemacht, da wir ja dann abends "warm kochen" (das geht aber immer alles super fix!).

    Und wenn wir mal gesündigt haben, weil wir abends auswärts essen waren, ist das auch kein Drama, das interessiert die Waage nicht sonderlich.

    Ich habs also jetzt mehr als Essensumstellung genommen denn so achtet man auch darauf, was man sich so über den Tag verteilt in sich reinstopft. Wenn man nach dem Essen direkt die Schoko essen "muss" passt eh nicht so viel rein und wenn man dann doch mal schmacht hat kann man sich ja sagen "ich hatte heut ja schon...".

    LG
    Suki

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von scorpio
    Alter
    39
    Beiträge
    9.183
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrungen mit "Schlank im Schlaf" ?

    Interessanter Thread
    Wir befassen uns auch gerade mit diesem Thema. Das Problem wird für meinen Mann das Frühstück, er mag nix Süßes, ist halt ein Wurst-Junkie. Oder darf man zum Frühstück auch Wurst??? Und Abends kein Brot und keine Nudeln, Kartoffeln... aber wir werden es wohl mal versuchen!

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit "Mobydisc"?
    Von Tanzboje im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 14
  2. Was ist "Unruhiger Schlaf" beim Kleinkind?
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  3. Erfahrungen mit "Shape Line"?
    Von Bettina im Forum Abnehmwütige -Tipps zum Abnehmen
    Antworten: 0
  4. Erfahrungen mit "MyHammer"?
    Von tauchmaus im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige